Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Konfirmation liegt 80 Jahre zurück
Umland Isernhagen Nachrichten Konfirmation liegt 80 Jahre zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 23.10.2016
Pastor Karsten Henkmann überreicht Erich Bender die Urkunde zur Eichen-Konfirmation. Quelle: Carina Bahl
Isernhagen K.B.

„Da mussten wir erst recherchieren, wie man so ein Jubiläum nennt“, scherzte Pastor Karsten Henkmann. Das Ergebnis: Eichen-Konfirmation. Am 26. März 1936 war der heute 94-Jährige in Ostpreußen konfirmiert worden. „Eine lange Zeit, die sich in so einem Jubiläum zeigt“, betonte Henkmann. „Eine Zeit voller Erfolge, aber auch vieler Schicksalsschläge.“

Neben Bender hatten noch mehr als 30 weitere Jubiläums-Konfirmanden in den Kirchenbänken Platz genommen. Die einen hatten Konfirmation gefeiert, während die erste Langspielplatte auf den Markt kam – anderen hatten nur ein Jahr nach Kriegsende bei Hungerleiden von einem großen Fest nur träumen können. Wer damals angesichts harter Zeiten nicht zu seiner Feier kam, der konnte das gestern gebührend nachholen: Gemeinsam ging es für die Jubilare nach dem Gottesdienst ins Gasthaus Dehne.

Zuvor erlebten sie aber ihre Konfirmation noch einmal wie bei der Premiere: Mit Sträußchen am Revers zogen die Ehrenpersonen hinter dem Pastor in den Kirchraum ein, schick gemacht wie eh und je. Nur eines war anders: Die Aufregung von damals fehlte, das Glaubensbekenntnis saß sattelfest. Stattdessen dominierte die Rührung in vielen Blicken.

Von Carina Bahl

Hunderte Besucher hat der Qualitäts- und Kunsthandwerkermarkt am Wochenende im Isernhagenhof begeistert. Zig Aussteller begeisterten mit hochwertigen Angeboten – von Literatur bis Angora-Kissen.

26.10.2016

Wo passt es inhaltlich? Wo passt es menschlich? Auf der Suche nach Mehrheiten hat sich die erste Gruppe im neuen Rat gefunden. Die Grünen tun sich mit der Einzelkandidatin Ute Bobe zusammen – zur Irritation von Heiko Weichert von der Bürgerstimme Isernhagen.

21.10.2016

Auch die höchsten Steuereinnahmen aller Zeiten können Isernhagen nicht vor dem größten Defizit seit Jahrzehnten bewahren: Ein 5-Millionen-Euro-Loch klafft im Haushalt 2017, den Bürgermeister Arpad Bogya am Donnerstag vorstellte. Der Gemeinde droht zudem eine Verschuldung von 30 Millionen Euro.

24.10.2016