Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zwei Rehkitze vor Mähtod gerettet
Umland Isernhagen Nachrichten Zwei Rehkitze vor Mähtod gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 22.05.2012
Von Frank Walter
Foto: Dieses Rehkitz wurde vor dem Mähtod gerettet.
Dieses Rehkitz wurde vor dem Mähtod gerettet. Quelle: Walter
Anzeige
Isernhagen

„Der Einsatz lohnt sich“, hatte Hegeringleiter Detlef Pausch am Sonntag gesagt. Mit weiteren Jägern war er eine Wiese abgegangen, die am Montag gemäht werden sollte. Der Geruch der Hunde soll das Wild abschrecken. Dass sich das tatsächlich auszählt, zeigte sich schon tags darauf. Gemeinsam mit seinem Hund durchstreifte Pausch zwei weitere Koppeln und entdeckte zwei wenige Tage alte Kitze. „Die wären mit großer Wahrscheinlichkeit durch den Kreiselmäher marschiert.“ Die Tiere hätten sich im hohen Gras kaum fortbewegen können und auch kein Fluchtverhalten gezeigt.

Weniger Erfreuliches zu berichten hat dagegen Peter Bosse aus Kirchhorst. Der Hundebesitzer hat in der Verlängerung der Straße Schilfgrund zwischen Kirchhorst und der Gartenstadt Lohne ein abgerissenes Bein eines Rehs entdeckt. Er nimmt an, dass ein Hund das Tier gerissen hat. „Leider sind immer wieder Hundebesitzer unterwegs, die ihre Hunde in der Feldmark frei laufen lassen.“ Dabei gelten noch bis zum 15. Juli die Regelungen der Brut- und Setzzeit: Hundebesitzer müssen ihre Tiere in der freien Landschaft an der Leine führen. wal