Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Isernhagen Schulwege: Politik diskutiert über Sicherheit
Umland Isernhagen Schulwege: Politik diskutiert über Sicherheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 08.02.2019
An welchen Stellen auf den Schulwegen muss die Gemeinde nachbessern, um die Sicherheit zu erhöhen? Darüber wird im Schulausschuss diskutiert. Quelle: Symbolbild (dpa)
Anzeige
Altwarmbüchen

Ausnahmsweise ganz auf die Grundschulen konzentriert sich die nächste Sitzung des Schul-, Kultur- und Sportausschusses des Isernhagener Rates am Donnerstag, 14. Februar, ab 18.30 Uhr im Rathaus in Altwarmbüchen.

Unter anderem werden die Politiker dabei mit der Verwaltung diskutieren, wie die Schulwege an den Grundschulen in H.B., N.B. und Kirchhorst sicherer gestaltet werden können. Für Neuwarmbüchen sieht die Verwaltung keinen Bedarf, der künftige Standort der Grundschule Altwarmbüchen soll separat betrachtet werden.

Anzeige

Auf der Tagesordnung steht zudem eine Empfehlung für den Rat, dass die Grundschulen Kirchhorst und Neuwarmbüchen wie bereits bekannt zusammengelegt werden sollen. Zum möglichen Konzept kann Kirchhorsts Schulleiter Egbert Bortfeldt gleich selbst Stellung beziehen: Er stellt sich in der Sitzung vor. Ein weiteres Thema ist der Zeitplan zur Einführung des Ganztagsbetriebs an den Grundschulen. Ein Sachstandsbericht zur Grundschule Auf dem Windmühlenberge in N.B. steht ebenfalls auf der Themenliste – sie soll beim Ganztagsbetrieb die Vorreiterrolle in Isernhagen übernehmen.

Zuhörer können sich zu Beginn der Sitzung mit Fragen an Politiker und Verwaltungsmitarbeiter wenden.

Von Frank Walter

Anzeige