Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Tierretter fangen verirrten Schwan ein
Umland Laatzen Tierretter fangen verirrten Schwan ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 13.01.2019
Die Tierretter der Feuerwehr fangen den Schwan in der Alten Rathausstraße ein und setzen ihn in einem See in der Leinemasch aus. Quelle: Ortsfeuerwehr Rethen
Alt-Laatzen

Ein Schwan hat am Freitagnachmittag die Straßen Alt-Laatzens durchstreift. Kurz vor 16 Uhr wurden die Tierretter der Ortsfeuerwehr Rethen in die Talstraße gerufen. Bei der Anfahrt kam das Tier bereits an der Kreuzung zur Alten Rathausstraße entgegen. „Mit ei

Ein Schwan hat am Freitagnachmittag die Straßen Alt-Laatzens durchstreift. Die Feuerwehr fing das Tier in der Alten Rathausstraße ein und setzte es in der Leinemasch aus.

nem beherzten Griff wurde der Schwan eingefangen“, berichtet Feuerwehrsprecher Florian Paetz. Kurz darauf sei der Wasservogel in der Leinemasch in die Freiheit entlassen worden. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet.

Von Johannes Dorndorf

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 45-jähriger Autofahrer ist am Samstagabend auf der Bundesstraße 443 zwischen Rethen und Koldingen mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Der Laatzener blieb unverletzt.

13.01.2019

Die Ortsfeuerwehr Laatzen wurde 2018 zu so vielen Einsätzen wie noch nie gerufen. Insgesamt rückte sie 386 Mal aus. Bei einem Großteil waren Brandmeldeanlagen oder Rauchmelder ausgelöst worden.

16.01.2019

Der 2016 vom Ortsrat Rethen für Gehbehinderte geforderte Handlauf an der Bruchriede und B 6-Unterführung ist endlich da. Ursprünglich wollte die Stadt die Brückenarbeiten abwarten, die noch ausstehen.

15.01.2019