Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Rund 300 Besucher hören Bachs Weihnachtsoratorium
Umland Laatzen Rund 300 Besucher hören Bachs Weihnachtsoratorium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 09.12.2018
Unterstützung bekam die Kantorei vom Philharmonischem Kammerorchester Wernigerode. Quelle: Stephanie Zerm
Alt-Laatzen

Als sich im August bei Temperaturen um die 30 Grad viele Laatzener nach Feierabend im Schwimmbad abkühlten, haben die Sänger der Immanuelkantorei begonnen, mit Kreiskantor Zoltán Suhó Bachs Weihnachtsoratorium zu proben. Mit Erfolg, wie am Freitagabend in der Immanuelkirche zu hören war. Dort trugen die 50 Sänger gemeinsam mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode unter der Leitung Suhós Auszüge aus dem Werk vor. „Die Kantorei hat das super gemacht“, freute sich der Kreiskantor nach dem Auftritt. „Und Bach zu singen ist wirklich nicht einfach.“ Im Vergleich zum vergangenen Jahr habe die Kantorei große Fortschritte gemacht. Denn bereits 2017 führten die Sänger das Stück auf, damals allerdings nur den ersten Teil. Am Freitag standen die Teile eins bis drei auf dem Programm.

Aufführung in der Immanuelkirche kommt bei Besuchern gut an.

 

„Mit dem Orchester aus Wernigerode haben wir vor der Aufführung nur zweimal geprobt“, berichtete Suhó. „Einmal am Tag vor dem Konzert und dann noch einmal zwei Stunden bevor es losging.“ Die rund 20 Musiker waren bereits zum vierten Mal zu Gast in der Immanuelkirche. „Das Zusammenspiel klappt einfach auf Anhieb perfekt“, freute sich Suhó. Unterstützung bekam die Kantorei zusätzlich von den hochkarätigen Solisten Anne Bretschneider, Claudia Erdmann, André Khamasmie und Matthias Horn, die sich bereits einen Namen mit Auftritten in ganz Deutschland gemacht haben.

Schon mit der ersten gesungenen Strophe, „Jauchzet, frohlocket, preiset die Tage, rühmet, was heute der Höchste getan!“, hatten die Sänger die rund 300 Zuhörer in ihren Bann gezogen. Das änderte sich während der gesamten eineinhalbstündigen Aufführung nicht mehr, bei der es im Publikum so ruhig war, dass man in den musikalischen Pausen eine Stecknadel hätte fallen hören können.

Dem lyrischen und teilweise kontemplativen Werk von Bach liegen Bibeltexte und auch Kirchenlieder zugrunde, in denen die Weihnachtsgeschichte erzählt wird. Für viele Besucher war es daher eine perfekte Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Zwar jauchzte und frohlockte das Publikum zum Schluss des Konzertes nicht, wie Bach in seinem Werk forderte. Doch dafür erhielten alle Musiker für ihren gekonnten Auftritt nicht enden wollenden Applaus.

Von Stephanie Zerm

Laatzen Weihnachtsmarkt in Gleidingen - Besucher trotzen dem Schmuddelwetter

Zahlreiche Besucher haben am Sonnabend den Weihnachtsmarkt auf dem Hof der Gärtnerei Prelle in Gleidingen besucht. Bei den Gästen kam die Veranstaltung erneut gut an – trotz des nasskalten Wetters.

12.12.2018

Olaf Lichy gibt die Leitung des Initiativkreises Menschen mit Behinderung ab. Der Nachfolger soll im Januar soll gewählt werden. Zur Diskussion stehen Achim Wenger und Christina Tietze.

13.12.2018

Die von der Mehrheitsgruppe im Rat befürwortete Eigenreinigung von Schulen und Kitas wird richtig teuer: Die Verwaltung warnt vor Mehrkosten von fast 1 Million Euro. Ist das noch finanzierbar?

07.12.2018