Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Mehr Sicherheit: Bezirksrat will Rundum-Grün-Ampeln testen
Umland Laatzen

Ampel-Pilotprojekt in Döhren-Wülfel: Mehr Sicherheit: Bezirksrat will Rundum-Grün-Ampeln testen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 27.10.2019
Auf der Kreuzung der Straßen Am Mittelfelde, Karlsruher Straße und Beuthener Straße sollen nach dem Willen des Bezirksrats Rundum-Grün-Ampeln getestet werden. Quelle: Michael Zgoll
Döhren-Wülfel

Nach dem Willen des Bezirksrats Döhren-Wülfel sollen in den Stadtteilen Mittelfeld und Waldhausen probeweise zwei sogenannte Rundum-Grün-Ampelanlagen eingerichtet werden. Dabei wird die Ampelsteuerung so programmiert, dass Radfahrer und Fußgänger gleichzeitig in alle Richtungen grünes Licht haben. Damit sind dann auch diagonale Querungen dieser Kreuzungen möglich. Während der anderen Phasen zeigt die Signalanlage für die Autofahrer wechselweise Grün, dann allerdings müssen Fußgänger und Radler in allen Richtungen vor roten Ampeln warten. Ein entsprechender Antrag von CDU- und Grünen-Fraktion wurde von den Bezirksratspolitikern in der jüngsten Sitzung einstimmig gebilligt.

Unfälle mit Abbiegern verhindern

Erprobt werden soll dieses Modell an der Kreuzung Am Mittelfelde/Karlsruher Straße/Beuthener Straße sowie am Schnittpunkt von Salzburger Straße/Wolfstraße/Mainzer Straße/Adolf-Ey-Straße in Waldhausen. Nach einer Testphase von noch unbestimmter Dauer soll die Stadt den Bezirksrat mit Blick auf die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer über die Auswirkungen der Schaltung informieren. Nach Ansicht der Politiker ist eine Rundum-Grün-Ampel ein adäquates Mittel, um Unfälle von Radfahrern und Fußgängern mit abbiegenden Pkw und Lkw zu verhindern.

In der Bezirksratssitzung im August hatte es bereits eine Anhörung zu diesem Thema gegeben. Dabei hatten sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) sowie der Fußgänger-Verein FUSS dafür ausgesprochen, eine derartige Form der Signalisierung von Kreuzungen in Hannover zu erproben. In einigen Städten in Deutschland und den Niederlanden sind derartige Anlagen bereits aktiv. Die Stadtverwaltung hatte im Freizeitheim Döhren anhand der Kreuzung Vahrenwalder Straße/Industrieweg/Kugelfangtrift eine wenig ermutigende Modellrechnung präsentiert, die die Politiker aus Döhren-Wülfel allerdings nicht überzeugte. Zu unterschiedlich seien die Bedingungen an der viel befahrenen und von einer Stadtbahnstrecke durchschnittenen Kreuzung im Norden der Stadt und den nunmehr ins Auge gefassten Testkreuzungen in Mittelfeld und Waldhausen, argumentierten sie.

Lesen Sie dazu auch:

SPD-Kandidat Hansmann will eigene Ampelschaltung für Fußgänger und Radler

Mehr Nachrichten aus Mittelfeld

Mehr Nachrichten aus Waldhausen

Von Michael Zgoll

Unfall auf der Kreuzung B 3/L 460 bei Schulenburg: Dort sind am Freitagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Beide Fahrer mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

27.10.2019

Zum dritten Mal richtet das Erich-Kästner-Gymnasium seine Wissenschaftstage aus. Themen der öffentlichen Veranstaltungen sind diesmal Verschwörungstheorien, Smart Homes, Euroskepsis und Rechtsextremismus. Eine Ausstellung mit Diskussion bildet den Auftakt am 7. November.

27.10.2019

Im September hatten Elterntaxis die Rettungszufahrt der Grundschule Rethen behindert – während ein Kind dringend ärztliche Hilfe brauchte. Als Reaktion hat die Stadt Laatzen in diesen Tagen das Halten vor der Schule am Steinweg verboten und Schilder aufstellen lassen.

26.10.2019