Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Bundesstraße 443: Wohnwagenachse läuft heiß und brennt
Umland Laatzen

Bundesstraße 443 in Laatzen: Wohnwagenachse läuft heiß und löst Brand aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.05.2019
Einsatz auf der Bundesstraße 443: Wegen einer heiß gelaufenen und in Brand geratenen Wohnwagenachse sind elf Helfer der Ortsfeuerwehr am Freitagabend in die Nähe des ADAC-Geländes ausgerückt. Quelle: Jens Peerdeman (Feuerwehr Rethen)
Laatzen

Wegen einer heiß gelaufenen Wohnwagenachse ist die Ortsfeuerwehr Rethen am Freitagabebnd um kurz vor 20 Uhr zur Bundesstraße 443 gerufen worden. Auf der Höhe des ADAC-Geländes stand in Fahrtrichtung Sehnde ein Mercedes-Kleintransporter auf dem Seitenstreifen, bei dessen angehängtem Wohnwagen dem kurz zuvor der Bereich der hinteren Achse und Verkleidung zu Brennen begonnen hatte.

Ein zufällig entgegenkommender Lastwagenfahrer hatte den entstehenden Brand bemerkt, angehalten und mit einem Feuerlöscher bekämpft. Wie sich herausstellte, hatten die Bremsen des Wohnwagens festgesessen und waren heißgelaufen.

Die alarmierte Feuerwehr mit elf Helfern hatte anschließend noch die Aufgabe, den Wohnwagen mit einer Wärmebildkamera zu kontrollieren. „Aufgrund der immer noch erheblichen Hitze wurde die Achse mit Wasser aus der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeugs heruntergekühlt“, erkärt Thorsten Niedrig. Nach etwa 20 Minuten konnten die Helfer abrücken. Die Polizei war noch länger vor Ort. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Laatzen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Astrid Köhler

Ab Montag können Wähler in Laatzen ihre Stimme für die EU-Wahl abgeben. Dann eröffnet die Briefwahlstelle im Rathaus. Eine Besonderheit ist diesmal, dass einige Stimmzettel statistische Angaben zu Geschlecht und Alter enthalten.

04.05.2019

Ein abwechslungsreiches Programm mit Theater, Kurzfilm, Mal- und Karaokewettbewerben hat das Erich-Kästner-Gymnasium am Donnerstagabend seinen Besuchern geboten. Bei der Premiere des Festes der Künste traten rund 100 Schüler des fünften bis elften Jahrgangs auf.

03.05.2019

Wühlmäuse, Maulwürfe und eine kaputte Drainage haben den Sportplätzen des BSV Gleidingen zuletzt arg zugesetzt. Die Probleme sollen nun auf verschiedenem Wege gelöst werden. Zudem denkt der 1200-Mitglieder-Verein aus Laatzen über Kunstrasen und den Bau einer Freizeitanlage nach, auch für Externe.

06.05.2019