Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Sozialverband Laatzen mit 750 Mitgliedern droht Auflösung
Umland Laatzen

Dem SoVD Laatzen mit 750 Mitgliedern droht Auflösung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 22.08.2019
Ulrich Opel, Vorsitzender des SoVD-Ortsverbands Laatzen, tritt zurück – so wie auch die übrigen Vorstandsmitglieder. Quelle: Torsten Lippelt
Laatzen

Wird der Sozialverband (SoVD) Laatzen bis zum Jahresende aufgelöst? Vor dieser bangen Frage stehen die Mitglieder bei einer außerordentlichen Versammlung am nächsten Sonnabend. Konkret geht es um die Neubesetzung des Vorstands: Denn es werden dringend Nachfolger gesucht, nachdem die Mitglieder des bestehenden Führungsgremiums geschlossen ihren Rücktritt angekündigt haben.

Mit 750 Mitgliedern ist der Ortsverband der größte im Laatzener Stadtgebiet. „Nach heutigem Stand ist davon auszugehen, dass sich kein neuer Vorstand finden wird“, fürchtet der bisherige Vorsitzende Ulrich Opel. Alle Mitglieder seien im Vorfeld der Sitzung angeschrieben und auf das Problem hingewiesen worden – gemeldet habe sich daraufhin nicht ein einziger möglicher Kandidat.

Laatzener SoVD-Vorstand tritt geschlossen zurück

Die Gründe für den Rücktritt der bisherigen Amtsinhaber sind laut Opel unterschiedlich. Er selbst habe sich nach einem Streit mit dem SoVD-Landesverband für seinen Rückzug entschieden, die übrigen Mitglieder schieden hingegen aus Altersgründen aus. Der Altersdurchschnitt des amtierenden Vorstands liege bei über 70 Jahren.

Sollten sich bei der Sitzung keine Kandidaten finden, beginnt eine Dreimonatsfrist. Innerhalb dieses Zeitraums muss der SoVD-Kreisverband Nachfolger finden. Falls dies nicht gelingt, droht die Auflösung. Die Mitglieder müssten dann auf benachbarte Ortsverbände aufgeteilt werden.

Werden Mitglieder auf andere Ortsvereine verteilt?

Dies könnte allerdings zum Problem werden. Denn mit 750 Mitgliedern ist der SoVD Laatzen der bei Weitem größte Ortsverband im Stadtverband Laatzen-Hemmingen. Möglich sei es etwa, die Mitglieder auf mehrere andere Ortsverbände zu verteilen, sodass der Zuwachs jeweils nicht so groß ausfällt, meint Opel. Zum Stadtverband gehören außer Laatzen auch Gleidingen, Ingeln-Oesselse, Hemmingen-Westerfeld und Arnum-Wilkenburg-Harkenbleck.

Bereits vor drei Jahren hatte sich der SoVD-Ortsverband Alt-Laatzen aufgelöst. Die 200 Mitglieder waren seinerzeit zum Ortsverband Laatzen-Mitte/Grasdorf gestoßen, der in SoVD Laatzen umbenannt wurde.

Die Mitgliederversammlung am Sonnabend, 24. August, beginnt um 12 Uhr im Stadthaus Laatzen, Marktplatz 2. Angesetzt ist für das Treffen etwa eine Stunde.

Lesen Sie auch

SoVD-Vorstand tritt zurück: Nun droht die Auflösung
SoVD-Ortsverband Alt-Laatzen löst sich auf

Von Johannes Dorndorf

Wie ist die Schulabschluss-Party im Juli gelaufen, und was hat es mit der Müllsammelaktion und dem Open-Air-Kino in Laatzen auf sich? Der Jugendbeirat bespricht diese und weiterer Themen am Mittwoch, 28. August. Die Sitzung beginnt um 16 Uhr im Rathauszimmer 503 und ist öffentlich.

23.08.2019

Ein neuer Hochbahnsteig kommt an den Galgenberg: 2020 wird daher die Hildesheimer Straße zwischen Laatzens Stadtteilen Rethen und Gleidingen für mehrere Monate zur Einbahnstraße Richtung Süden. Die Behörde feilt noch an einer Umleitung.

21.08.2019

Michelle ist erst 19 Jahre alt – und bereits zum zweiten Mal an Leukämie erkrankt. Die Deutsche Rentenversicherung in Laatzen-Mitte bietet eine weitere Typisierungsaktion für die Rethenerin Michelle Hohbein an. Jede Spende könnte die Rettung für die junge Frau sein.

21.08.2019