Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Diese Weihnachtsmärkte können Sie am Wochenende besuchen
Umland Laatzen

Diese Weihnachtsmärkte in Laatzen, Hemmingen und Pattensen können Sie am Wochenende besuchen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 13.12.2019
In Ingeln-Oesselse wird am Sonnabend auf dem Hof Hennies gefeiert. 2018 mit dabei waren Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne (links), DRK-Kita-Leiterin Heike Holstein und Ortsbürgermeister Heinrich Hennies. Quelle: Stephanie Zerm
Anzeige
Ingeln-Oesselse/Pattensen-Mitte/Hemmingen-Westerfeld

Der Reigen der Weihnachtsmärkte in Laatzen, Hemmingen und Pattensen neigt sich dem Ende zu. Am Wochenende kommen Freunde von Glühwein und Co. aber noch einmal auf ihre Kosten – und zwar in gleich drei Ortschaften.

In Ingeln-Oesselse öffnet wieder der Hof Hennies seine Pforten. Der Schützenverein lädt für Sonnabend, 14. Dezember, ab 14.30 Uhr auf die Hofstelle an der Dorfbrunnenstraße ein. Neben Ständen mit Weihnachtsbasteleien und Handarbeiten gibt es einen Weihnachtsbaumverkauf. Auf die Jüngsten warten das Nostalgie-Kinderkarussell und eine Lebkuchenbastelecke.

Anzeige

Die Jungen und Mädchen des DRK-Kindergartens singen ab 15 Uhr Weihnachtslieder ein und die Besucher sind herzlich aufgefordert, mit einzustimmen. Zu hören sind auch wieder die Bläserklasse der Albert-Einstein-Schule und die Chorgemeinschaft Ingeln. Bei Einbruch der Dunkelheit schaut dann der Weihnachtsmann vorbei. Zum kulinarischen Angebot zählen Schmalzkuchen, Gegrilltes, Glühwein, Kakao, Kinderpunsch und verschiedene Kaltgetränke.

Dänisches Dorf in Pattensen

In Pattensen gibt es an diesem Wochenende zwar keinen klassischen Weihnachtsmarkt, aber ein Dänisches Dorf: In den Buden vor dem Bistro-Café Zum Dänen an der Talstraße gibt es am Sonntag, 15. Dezember, nordische Spezialitäten – von der Wildschwein-Bratwurst über Glögg-Glühwein und Met bis zum heißen Kaffee. Das Dänische Dorf ist von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Multiinstrumentalist Klaus Heuermann sorgt von 15 bis 17 Uhr für die Musik.

Tausende Besucher in Hemmingen erwartet

In Hemmingen-Westerfeld werden insgesamt bis zu 10 000 Besucher auf dem Rathausplatz erwartet. Die Besucher des Weihnachtsmarktes, zu dem die Stadt einlädt, dürfen sich unter anderem auf Kunsthandwerk, leckeres Essen und Livemusik freuen. Der Eintritt ist frei.

Eine besondere Attraktion ist das Murmiland mit außergewöhnlichen Murmelbahnen. Der Markt mit mehr als 20 Buden ist am Sonnabend, 14. Dezember, von 15 bis 20 Uhr geöffnet und einen Tag darauf von 14 bis 20 Uhr. Zum Programm am Sonnabend gehören unter anderem der Auftritt des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf von 15.30 bis 16.15 Uhr, des Musikzuges der Feuerwehr Devese ab 17.30 Uhr und der Band The Ellingtones von 18.30 bis 20 Uhr. Am Sonntag spielt um 14 Uhr das Klarinetten-Saxophon-Ensembles der Musikschule Hemmingen. Von 15 bis 15.45 kommt Clown Fidolo auf den Platz. Der Musikzug der Feuerwehr Arnum beginnt um 17 Uhr zu spielen. Anschließend treten die Schülerband Like A und das Santa Claus Jazz Trio auf. Christian Spencer beendet die Veranstaltung mit einer großen Feuershow, die um 19.30 Uhr beginnt.

Lesen Sie auch

Von Johannes Dorndorf, Torsten Lippelt und Tobias Lehmann