Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen EUTB-Beraterin informiert Behinderte und Angehörige
Umland Laatzen EUTB-Beraterin informiert Behinderte und Angehörige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.12.2018
Behinderte oder davon Bedrohte sowie Angehörige erhalten im Stadthaus Laatzen kostenlose und praktische Hilfe: bei der monatlichen Sprechstunde der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB). Der nächste Termin ist am Montag, 3. Dezember, von 9 bis 11 Uhr.
Behinderte oder davon Bedrohte sowie Angehörige erhalten im Stadthaus Laatzen kostenlose und praktische Hilfe: bei der monatlichen Sprechstunde der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB). Der nächste Termin ist am Montag, 3. Dezember, von 9 bis 11 Uhr. Quelle: Dorndorf (Archiv)
Anzeige
Laatzen-Mitte

Die sogenannte Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) bietet Menschen mit Behinderungen oder davon Bedrohten praktische und kostenlose Hilfe bei allen Fragen zur Rehabilitation und zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben an – auch in Laatzen. Am Montag, 3. Dezember, ist die EUTB-Beraterin Kathrin Buchmann in der Zeit von 9 bis 11 Uhr im Stadthaus, Marktplatz 2, wieder für entsprechende Fragen zu erreichen.

Gleich, ob ein Schwerbehindertenausweis benötigt wird, Pflegebedürftige neu eingestuft oder Hilfsmittel beantragt werden sollen oder ob anderweitig Unterstützung erforderlich ist: An jedem ersten Montag eines Monats steht Buchmann den Betroffenen mit Ratschlägen zur Seite. In der Sprechzeit berät sie auch gezielt MS-Erkrankte und Gehörlose sowie zu den Schwerpunkten Diabetes bei Kindern und Jugendlichen, psychologische Erkrankungen und Körperbehinderungen jeglicher Ursache.

Da das EUTB-Beratungsbüro in der Villa Mitmensch in Pattensen aufgrund eines Brandes in dem vom Verein BSK (Bereich Selbsthilfe Körperbehinderter Hannover und Umgebung) betriebenen Gebäude derzeit nicht genutzt werden kann, gibt es keinen festen Anlaufpunkt, an dem Buchmann zu erreichen ist. Nähere Informationen und Termine können daher bei ihr zurzeit nur unter der Mobiltelefonnummer (01 76) 41 19 51 72 oder per E-Mail an kathrin.buchmann@bskhannover-ev.org erfragt werden.

Von Astrid Köhler