Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Für jeden ein Feld: TSV bietet ab Montag offenen Outdoor-Sport für alle
Umland Laatzen

Für jeden ein Feld: TSV bietet ab Montag offenen Outdoor-Sport an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:14 10.05.2020
Bitte Abstand halten: Für das neue Outdoor-Angebot hat der TSV Ingeln-Oesselse mit Kreide Bereiche auf dem Sportplatz markiert. Quelle: Privat
Anzeige
Ingeln-Oesselse

Der TSV Ingeln-Oesselse nimmt seinen Sportbetrieb wieder auf – und startet am Montag, 11. Mai, mit einem besonderen offenen Angebot für alle: Unter dem Motto „Restart TSV“ können Mitglieder und andere Interessierte an bis zu fünf Tagen in der Woche zum Sportplatz an der Bergstraße kommen, um eine Stunde lang am Outdoor-Sport unter Anleitung von erfahrenen Übungsleitern teilzunehmen. Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen, Sportarten und Leistungsklassen. „Wir minimieren durch den gemeinsamen Wiedereinstieg in den Sport das Verletzungsrisiko, welches bei vielen aufgrund von Trainingsrückständen vorhanden sein dürfte“, sagt der stellvertretende TSV-Vorsitzende Christoph Dreyer.

Trainieren mit Abstand

Die Übungsstunden sind kostenlos und finden jeweils montags, dienstags, donnerstags und freitags von 18 bis 19 Uhr sowie sonnabends von 11 bis 12 Uhr statt. Das Angebot sonnabends richtet sich speziell an Familien mit Kindern. Die Teilnehmer werden gebeten, 15 Minuten vor Beginn in Sportkleidung vor Ort zu sein. Mitzubringen sind ein großes Handtuch, die Sporttrinkflasche und bei Bedarf eine Matte. Masken können, müssen aber nicht getragen werden. Trainiert wird nur draußen, der Verein hat auf dem Sportplatz eigens Bereiche markiert, in denen die Teilnehmer mit entsprechendem Abstand üben können. Jedem Teilnehmer stehen auf diese Weise 16 Quadratmeter eines der Fußballfelder auf dem TSV-Gelände zur Verfügung.

Anzeige

Die Umkleiden und Duschen sind allerdings gesperrt. Die Toiletten können hingegen benutzt werden, der Verein hat dafür einen Ordnungsdienst eingerichtet. Hände sind vor und nach dem Sport gründlich zu waschen oder zu desinfizieren, an den Platzzugängen stehen Spender bereit. Teilnehmer tragen sich vor Beginn in Anwesenheitslisten ein.

Das Angebot ist zunächst bis Ende Mai geplant. „Es soll auch dazu beitragen, dass die Dorfgemeinschaft davon profitiert“, sagt Dreyer, der natürlich hofft, dass sich dadurch möglicherweise neue Mitglieder gewinnen lassen. In erster Linie gehe es allerdings darum, die Fitness wieder herzustellen, bevor die einzelnen Sparten wieder starten.

Zum Auftakt am Montag um 18 Uhr hat Bürgermeister Jürgen Köhne sein Kommen zugesagt. Weitere Infos gibt es im Internet auf tsv-ingeln-oesselse.de/restart.

Lesen Sie auch

Von Johannes Dorndorf

Anzeige