Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Unfall auf Schnellweg: Verursacher greift anderen Fahrer an und will Notizen eines Zeugen aufessen
Umland Laatzen

Gerangel am Messeschnellweg: Im Rückwärtsgang Unfall verursacht: Autofahrer will Notizen eines Zeugen verschlucken

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 08.09.2019
Ein Autofahrer wollte nach seiner Abfahrt an der Anschlussstelle Pferdeturm im Rückwärtsgang über eine Sperrfläche wieder zurück auf den Messeschnellweg. Quelle: Google Earth
Hannover

Kurioses Gerangel nach einem Unfall im Rückwärtsgang: Ein 61-jähriger Mann hat am Sonnabend an der Pferdeturmkreuzung auf der Abfahrt des Messeschnellwegs beim Zurücksetzen seines Wagens erst ein anderes Auto gerammt, danach dem Geschädigten des Unfalls einen Papierzettel mit den Personalien eines Zeugen entrissen und schließlich versucht, die Notizen zu verschlucken. Die Polizei ermittelt gegen den 61-jährigen Langenhagener nun wegen des Verkehrsdelikts, wegen Körperverletzung und wegen einer im Behördendeutsch so genannten Urkundenunterdrückung.

Irrtümlich abgefahren und zurückgesetzt

Nach Polizeiangaben war der 61-Jährige vor dem Unfall gegen 13.30 Uhr mit seinem VW Golf auf der Bundesstraße 6 von Laatzen aus in Richtung Celle unterwegs. Nach seiner irrtümlichen Abfahrt vom Schnellweg versuchte er demnach, auf einer Sperrfläche im Rückwärtsgang wieder in Richtung B 6 zu gelangen – vermutlich, um nun doch noch weiter in Richtung Celle zu fahren. Dabei übersah er einen abfahrenden Wagen und prallte mit dem Auto eines 41-Jährigen zusammen.

Rangelei mit Körperverletzung

Zwar blieben beide Männer bei dem Zusammenstoß unverletzt. Laut Polizei entwickelte sich zwischen ihnen aber nach dem Aussteigen eine Rangelei. Unmittelbar zuvor hatte ein Zeuge des Unfalls dem geschädigten 40-jährigen Autofahrer aus Laatzen für die polizeilichen Ermittlungen einen handgeschriebenen Zettel mit seinen Personalien und Kontaktdaten übergeben und war wieder gegangen. Während der Laatzener schließlich den Notruf wählte, entriss ihm der 61-jährige Mann aus Langenhagen das Schriftstück und versuchte, die Notizen herunterzuschlucken. Daraufhin kam es zwischen beiden zu einer Rangelei. Dabei wurde der 61-Jährige leicht verletzt. Die alarmierte Polizei beendete das Gerangel und beschlagnahmte den zum Teil beschädigten Zettel.

Notizen sind nicht mehr vollständig zu lesen

Weil die Notizen nicht mehr vollständig lesbar sind, sucht die Polizei nun nach dem Zeugen. Auch weitere Hinweise zu dem Unfall werden unter Telefon (05 11) 1 09 32 17 entgegengenommen. Beamte haben gegen beide Männer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Auch der 40-jährige Unfallgeschädigte muss sich wegen Körperverletzung verantworten.

Von Ingo Rodriguez

Hunderte Besucher sind am Sonnabend zum Sommerfest des Stadtteilbüros nach Laatzen-Mitte geströmt. Rund um das Stadthaus gab es ein buntes Programm für alle Kulturen. Die musikalischen Darbietungen reichten von deutscher Blas- über englische Popmusik bis hin zu kurdischen Volkstänzen.

08.09.2019

Die Methode ist vermeintlich einfach, aber gefährlich: Ein Laatzener, der mit einem Brenner unerwünschtes Grün im Garten entfernen wollte, hat versehentlich auch die Hecke neben einem Verteilerkasten in Brand gesteckt. Anwohner der Ingeln-Oesselser Straße löschte das Feuer am frühen Freitagabend.

07.09.2019

Flüchtlinge, die in Mittelmeer aus Seenot gerettet werden, sollen in Laatzen einen sicheren Hafen finden. Für eine entsprechende Erklärung hat sich der Rat der Stadt mehrheitlich ausgesprochen. Voran ging dem Beschluss ein heftiger Streit zwischen rot-rot-grüner Ratsmehrheit und Opposition.

07.09.2019