Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Mit Luftsprüngen und Trompeten: BSV Hannovera Gleidingen feiert 150. Geburtstag
Umland Laatzen

Gleidingen: BSV feiert 150. Geburtstag mit Luftsprüngen und Trompeten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 09.06.2019
BSV-Geschäftsführer Günter Bolten bedankt sich bei der Vorsitzenden Heike Heisig. Quelle: Stephanie Zerm
Gleidingen

Der BSV Hannovera Gleidingen gehört zu den ältesten Sportvereinen in ganz Deutschland. Am Freitagabend hat er im Rahmen des Schützenfestes im Festzelt an der Oesselser Straße seinen 150. Geburtstag gefeiert. „Wir hatten damit gerechnet, dass rund 150 Gäste kommen“, sagte BSV-Vorsitzende Heike Heisig. Letztlich seien es rund 350 geworden, darunter viele Vertreter von anderen Vereinen wie dem TSV Ingeln-Oesselse, dem Sportring Laatzen und dem TSV Rethen.

Mehr als 350 Gäste wollen gratulieren.

Gleich zu Beginn der Feier brachte das Hannoversche Showcorps Bogart dem BSV ein Geburtstagsständchen auf Trompeten, später am Abend machte das Cheerleadingteam Red Stars vom Turn-Klub Hannover (TKH) gewagte Luftsprünge für den BSV. Die 21 Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren waren 2018 Vize-Europameister geworden und wollen in diesem Jahr den Europameistertitel holen.

„BSV ist älter als das Auto

Zwischen den beiden Showeinlagen gab es mehrere Grußworte. „Der BSV ist älter als das Auto“, berichtete Dagmar Ernst vom Regionssportbund. Dieses sei erst 1885 erfunden, der BSV hingegen schon 1869 gegründet worden. „Obwohl sie schon lange totgesagt werden, sind Vereine nach wie vor höchst lebendig, wie man sehen kann“, betonte Ernst. Dies sei vor allem den vielen Ehrenamtlichen zu verdanken, sagte Ortsbürgermeisterin Silke Rehmert: „Ohne die fleißigen Hände der vielen Helfer wäre der Verein nicht so alt geworden.“ Aber auch die frühe Anpassung des Angebots an gesellschaftliche Veränderungen hätten zum Erfolg beigetragen. „Mit der frühen Orientierung am Gesundheitssport war der BSV Vorreiter für alle anderen Vereine in Laatzen.“

Ähnlich argumentierte auch Carsten Röhrbein vom Niedersächsischen Turnerbund. „Wir müssen Trends aufgreifen und in unser Angebot integrieren sowie die Qualität der Ausbildung immer weiter optimieren.“ Denn Sportvereine hätten hart gegen die Konkurrenz von Fitnessstudios und anderer individueller Angebote zu kämpfen.

Laatzens stellvertretender Bürgermeister Ernesto Nebot überbrachte die Glückwünsche der Stadt und Marion Krug die der Interessengemeinschaft der Gleidinger Vereine (IGV).

Besonderer Applaus für Vorsitzende Heike Heisig

Im Rahmen der Feierstunde bedankte sich der BSV bei allen seinen Trainern mit einer roten Rose. Besonderen Applaus der 350 Gäste bekam die Vorsitzende Heike Heisig, als sie von Geschäftsführer Günter Bolten eine Rose für ihr zusätzliches Engagement als Übungsleiterin erhielt. Heisig hatte vor Rührung sichtbar mit den Tränen zu kämpfen.

Aber auch die BSV-Mitglieder gingen nicht leer aus. Bei der Feierstunde ehrten Heisig und Bolten langjährige Mitglieder: Horst und Hermann Ruhmann für 70 Jahre, Erich Geistlinger für 60 Jahre, Platzwart Helmut Schrödter, Peter und Torsten Radtke, Elke und Frank Meyer, Karl und Ute Matthies, Marianne Schade, Lieselotte Schwalenberg und Marion Gleisberg für 50 Jahre, Karl-Heinz Bringmann, Volker Meixner und Detlef Klein für 40 sowie Bettina Geistlinger, Christa Pieterek und Horst Möhrmann für 25 Jahre.

DJ Dirk Schaffer, der bereits 2018 das Sommerfest des BSV mit Musik beschallt hatte, sorgte anschließend bis tief in die Nacht für Partystimmung im Festzelt.

Lesen Sie auch:

BSV-Jubiläum: Ausstellung zeigt Exponate aus Vereinshistorie (30.3.19)

BSV Gleidingen eröffnet Festjahr zum 150-jährigen Bestehen (27.3.19)

Von Stephanie Zerm

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer von Rethen aus mit der S-Bahn fahren will, muss sich von Dienstag an auf neue Fahrzeiten einstellen. Die Züge in Richtung Hannover rollen dann zumeist schon drei Minuten früher los, die in Richtung Hildesheim erst sechs Minuten später. So werden mitunter auch Anschlusszüge verpasst.

09.06.2019

Der Ortsrat Rethen hat sich zur Verkehrsentwicklung positioniert: Die Fraktionen einigten sich auf eine Fahrradstraße im Steinweg und eine neue Freizeitradwegverbindung über die Sehlwiese nach Gleidingen. Umstritten bleiben die Schutzstreifenpläne für die Hildesheimer Straße.

11.06.2019

Für die Alt-Laatzener Störche ist es wie ein Festmahl: In diesen Tagen sind die Wiesen nahe dem Nest am Steinbrink frisch gemäht worden. Storch Garry lässt sich nicht mal von der Mähmaschine vom Futtern abbringen.

08.06.2019