Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Bessere Perspektiven: Haus des Jugendrechts soll straffälligen Jugendlichen helfen
Umland Laatzen

Hannover: Bessere Perspektiven: Haus des Jugendrechts soll straffälligen Jugendlichen helfen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 22.11.2019
Sie haben die Kooperationsvereinbarung unterschrieben (v. l.): Henning Meier (Leiter Staatsanwaltschaft Hannover), Götz Wettich (Präsident Amtsgericht Hannover), Ralf Leopold (Leiter Zentraler Kriminaldienst Polizeidirektion Hannover), Andrea Hanke (Dezernentin Soziale Infrastruktur Region Hannover), Rita Maria Rzyski (Bildungsdezernentin Stadt Hannover), Klaus Steffens (stellvertr. Bezirksleiter Hannover Ambulanter Jugendsozialdienst Niedersachsen), Mirko Heuer (Bürgermeister Langenhagen), Thomas Schrader (Fachbereichsleiter Jugend und Soziales Laatzen). Quelle: Michael Zgoll
Hannover

Es gibt ein neues Gebäude in der Stadt, doch es hat keine Mauern: Am Freitag haben acht Vertreter aus Kommunalpolitik, Fachverwaltungen, Justiz und...

Es klingt wie ein schlechter Witz: Der Hauptsportplatz des TSV Ingeln-Oesselse in Laatzen ist nur von drei Seiten umzäunt. Auf der vierten Seite wird er von einem Wall mit Dornenhecke begrenzt. In diesen landen pro Saison rund 50 Fußbälle, die dann entweder kaputt oder unerreichbar sind.

22.11.2019

In der Adventszeit organisieren Vereine, Verbände und Interessengemeinschaften wieder mehrere Adventsmärkte in Laatzen. Den Auftakt macht Laatzen-Mitte, wo am Freitag, 29. November, vor dem Stadthaus gefeiert wird. Hier gibt’s den kompletten Überblick.

22.11.2019

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem Unbekannte in der Nacht zu Freitag in Laatzen acht große Hakenkreuze und den Schriftzug „NS-Zone“ an das Gebäude der Albert-Einstein-Schule geschmiert hatten. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

22.11.2019