Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Komplizierte Bergung: Feuerwehr holt Verletzte mit Leiter aus Haus
Umland Laatzen

Komplizierte Bergung: Feuerwehr setzt in Gleidingen den „Leiterhebel“ an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 23.07.2019
Mit einer an einer Steckleiter befestigten Schleifkorbtrage bergen Feuerwehrleute die verletzte Frau in Gleidingen aus ihrem Reihenhaus. Quelle: André Oestreich
Gleidingen

Zu einer komplizierten Rettungsaktion sind am Dienstagmorgen fünf Fahrzeuge von drei Laatzener Ortsfeuerwehren ausgerückt: Eine 74-jährige Gleidingerin war in der oberen Etage ihres Reihenhauses am Leinkamp gestürzt und hatte sich einen Oberschenkelhalsknochen gebrochen. Wegen der Enge des Treppenhauses konnte die Verletzte nicht mit einer normalen Trage aus dem Haus geholt werden.

Die deshalb vom Rettungsdienst angeforderte Feuerwehr rückte mit rund 20 Einsatzkräften aus Gleidingen, Laatzen und Rethen an und brachten die Drehleiter mit. Doch auch die konnte wegen der beschränkten Platzverhältnisse nicht eingesetzt werden, berichtet der stellvertretende Gleidinger Ortsbrandmeister André Oestreich.

Weil das Treppenhaus zu eng für den Liegendtransport war, seilten die Feuerwehrleute die verletzte Gleidingerin auf einer Trage und mit einer Leiter und Seilen vorsichtig in den Garten ab.

Die Frau wurde schließlich auf eine sogenannte Schleifkorbtrage gelegt und diese an einer Steckleiter befestigt. Mit einem „Leiterhebel“ genannten Manöver wurde die Patientin dann vorsichtig in den Garten abgeseilt und ins Krankenhaus gebracht.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Laatzen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Lesen Sie auch:

Senioren "schwebt" im Drehleiterkorb aus 8. Stock (HAZ, 3.4.16)

Hund spaziert auf Kioskdach herum (HAZ, 26.5.19)

Drehleiter macht eine halbe Weltreise (HAZ, 23.5.14)

Von Thomas Böger

Es hört einfach nicht auf: In der Nacht zu Dienstag haben Autoteildiebe zwei BMW in Gleidingen ausgeschlachtet, nachdem sie die Keyless-Go-Technik ausgetrickst und die Fahrzeuge geöffnet haben. Zusammen mit den Fällen in Alt-Laatzen und Rethen sind es nun sechs dieser Art innerhalb einer Woche.

23.07.2019

Wer Blut spenden will, hat am Dienstag in Laatzen-Gleidingen Gelegenheit. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr steht ein Helferteam in der dortigen Grundschule, Oesselser Straße, bereit. Auch ein Buffet bieten sie an. Trotz der Urlaubszeit hofft das Team auf mindestens 50 Freiwillige.

23.07.2019

Ein Gelenkbus ist am Montagabend in Alt-Laatzen auf der Kreuzung der Kronsbergstraße und Hildesheimer Straße liegen geblieben. Der Autoverkehr in Richtung Hannover wurde zwar nicht gänzlich blockiert, gleichwohl gab es längere Wartezeiten an der Ampelkreuzung. Die Stadtbahnen fuhren normal.

22.07.2019