Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen 28-Jähriger randaliert und pöbelt in Rethen – Polizei sucht Zeugen
Umland Laatzen

Laatzen: 28-Jähriger randaliert und pöbelt in Rethen – Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 16.09.2019
Die Laatzener Polizei nimmt den Rethener Randalierer für sechs Stunden in Gewahrsam. Quelle: Archiv
Rethen

Noch ist unklar, was einen 28-jährigen Laatzener am späten Sonntagvormittag dazu gebracht hat, pöbelnd und tretend durch Rethen zu ziehen. Er trat gegen 11.30 Uhr am Kandisweg gegen Autos, Garagentore und Verkehrsschilder und schrie Passanten an. Mehrere Zeugen alarmierten die Polizei. Die Beamten griffen den Mann wenig später an der Hildesheimer Straße in Richtung Innenstadt auf und nahmen ihn für sechs Stunden in Gewahrsam – nach Rücksprache mit einer Richterin und einem Arzt.

Rethener Randalierer war nicht betrunken

Der bisher offenbar unbescholtene Mann sei zum Tatzeitpunkt nicht alkoholisiert gewesen, sagt der Leiter des Laatzener Kriminal- und Ermittlungsdienstes Stefan Schwarzbard. Womöglich habe er aber unter Drogeneinfluss gestanden. „Wenn jemand sich so verhält, könnte das sein“, sagte der KED-Leiter. Nähere Details seien noch nicht bekannt. Nachdem sich der 28-Jährige beruhigt hatte, wurde er gegen Abend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Polizei sucht weitere Zeugen und Geschädigte

Bei seinem Wutmarsch am Vormittag soll der Laatzener mindestens ein Garagentor beschädigt haben, indem er einen Autoanhänger mit der Deichsel dagegenschob. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Sie sucht vielmehr zu den bekannten noch weitere Zeugen und Geschädigte des Vorfalls am Sonntagvormittag, womöglich auch an anderen Straßen in Rethen.

Versuchte Sachbeschädigung ist eine Straftat

Wichtig: Selbst wenn ein Tritt gegen ein Schild, Auto oder andere Gegenstände folgenlos bleibt, gelte dies als versuchte Sachbeschädigung und sei eine Straftat, so Schwarzbard. „Wenn jemand einen Fußabdruck an seinem Auto oder ähnliches sieht, möge er sich bei uns melden.“ Erreichbar ist das Kommissariat unter Telefon (0511) 1094315.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Laatzen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Astrid Köhler

Wegen Gleisarbeiten nahe der Haltestelle Birkenstraße in Alt-Laatzen fahren am Montag, 16. September, von 22 Uhr bis Betriebsschluss keine Stadtbahnen nach und in Laatzen. Die Üstra setzt zwischen der Haltestelle Peiner Straße und den Endpunkten der Linien 1 (Sarstedt) und 2 (Laatzen) Busse ein.

16.09.2019

Das Theater für Niedersachsen bringt die legendäre Revueoperette „Im Weißen Rössl“ als großes Alpen-Spektakel nach Hildesheim. Die Gemeinschaftsproduktion des TfN-Musiktheaters und der TfN-Musicalcompany feiert am 20. September in der Halle 39 Premiere.

16.09.2019

Es ist eine Art Reifezeugnis für Mitglieder der Jugendfeuerwehren: 216 Nachwuchsretter aus der Region Hannover und darüber hinaus haben am Sonntag in Neustadt die Prüfung für die Leistungsspange absolviert.

16.09.2019