Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen ADAC lädt zum 13. Oldtimertreffen ein
Umland Laatzen

Laatzen: ADAC lädt zum 13. Oldtimertreffen nach Rethenein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 30.09.2019
Das Oldtimertreffen ist beliebt bei jung und alt. Quelle: Frank Wilde (Archiv)
Rethen

Beim ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Rethen dreht sich am Mittwoch, 3. Oktober, alles um alte Autos. Unter dem Motto „Classic Cars & Family“ kommen Autobegeisterte auf dem Gelände nahe der B 443 zum 13. Oldtimertreffen zusammen. Der ADAC bietet ein umfangreiches Programm sowohl für Oldie-Besitzer als auch für die übrigen Besucher an.

Die automobilen Schätze werden ab 10 Uhr zur Schau gestellt und von Oldtimerexperte Otto Meyer-Spellbrink präsentiert. Er berichtet beim Rundgang etwa darüber, in welchen Filmen die Oldies gegebenenfalls eingesetzt wurden, in welchen Stückzahlen sie gebaut wurden und welche anderen Besonderheiten sie aufweisen.

Vor Ort ist auch das ADAC-Autodiagnose-Mobil, die Mitarbeiter bieten einen kostenlosen Oldtimer-Fahrzeugcheck an. Wer die Grenzen seines Autos erfahren und ein spezielles Fahrsicherheitstraining absolvieren möchte, kann sich dafür anmelden. Dieses spezielle Angebot kostet 89 Euro.

Musik mit Buddy & The Cruisers

Für die passende musikalische Untermalung sorgt die Band Buddy & The Cruisers mit Livemusik aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren. Auch für Verpflegung ist gesorgt.

Das ADAC-Angebot wird noch ergänzt durch einen weiteren Service: Das Sehtestmobil der Augenoptik-Kette Fielmann ist ebenfalls auf dem Gelände an der Hermann-Fulle-Straße 10 mit dabei. Die Mitarbeiter testen kostenlos, ob jemand Sehschwächen hat oder die vorhandene Brille für den Blick in die Ferne ausreicht. Der Fielmann-Stand ist von 10 bis 16 Uhr besetzt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Weitere Informationen gibt es unter Telefon (05102) 93060 sowie im Internet auf www.fsz-hannover.de.

Von Johannes Dorndorf

Viele Besucher haben am Sonntag die Gelegenheit wahrgenommen, beim vierten Apfeltag auf dem Gelände der Feuerwehr Hemmingen-Harkenbleck aus eigenen Früchten Saft pressen zu lassen. Die Bürgerstiftung informierte über verschiedene Apfelsorten und den Obstbaumlehrpfad.

30.09.2019

Zahlreiche Besucher sind zum ersten Markt der Möglichkeiten mit ökumenischem Schöpfungsgottesdienst in die Arche der Laatzener Thomaskirchengemeinde gekommen. Die Akteure stellten ihre Beiträge zum Klimaschutz vor.

29.09.2019

Gartenflächen, die mit Schotter, Kies oder anderem Material bedeckt sind, sind schlecht für das Stadtklima. Laatzens Umweltpolitiker wollen jetzt dagegen vorgehen – allerdings fehlt der Stadt das Personal für Kontrollen. Hilft mehr Aufklärung?

29.09.2019