Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Hildesheimer Straße: Autofahrt endet im Üstra-Gleisbett
Umland Laatzen

Laatzen: Autofahrt endet im Üstra-Gleisbett auf der Hildesheimer Straße

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 08.11.2019
Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr befreien das Auto aus dem Gleisbett. Quelle: Ortsfeuerwehr Rethen (Leine)
Rethen

Und schon wieder endete eine Autofahrt im Gleisbett der Üstra an der Hildesheimer Straße in Rethen: Diesmal geriet ein 55-jähriger aus Ostholstein gemeinsam mit seiner Beifahrerin in einem Toyota Prius auf die Schienen. Nach Feuerwehrangaben war der Mann auf der Hildesheimer Straße unterwegs und versuchte, auf Höhe der Koldinger Straße/B443-Brücke einem Linksabbieger rechts zu umfahren. Dabei geriet er auf das Gleisbett, das kurz hinter dem dort noch gepflasterten Abschnitt beginnt.

Die Ortsfeuerwehr Rethen wurde um 20.22 Uhr zur Unfallstelle gerufen. Die 13 Einsatzkräfte hoben das Fahrzeug mit einem hydraulischen Wagenheber an, unterbauten die Räder mit Holzklötzen und schoben es mit Muskelkraft zurück auf die Straße. Bereits nach einer Viertelstunde sei das Auto wieder fahrbereit gewesen, berichtet Feuerwehrsprecher Thorsten Niedrig. Zu nennenswerten Einschränkungen im Stadtbahnverkehr sei es nicht gekommen. Autos wurden einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.

Die Infra hatte im vergangenen Jahr LED-Marker angebracht, um auf den Schienenbereich hinzuweisen. Gleichwohl kam es auch danach immer wieder zu Irrfahrten ins Gleisbett.

Lesen Sie auch

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Laatzen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Johannes Dorndorf

Wie lassen sich lange Wartezeiten bei Notfall-Behandlungen vermeiden? Nach der jüngsten Debatte um das Klinikum Agnes Karll laden Seniorenbund und Seniorenbeirat zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Experten ein.

08.11.2019

Der TSV Rethen hat den 20-jährigen Schwimmtrainer Leon Salomon für den Ehrenamtsamtpreis Soziale Talente nominiert. Mit den Laatzenern beteiligen sich zehn Vereine aus der Region am Wettbewerb. Bis 18. Dezember kann noch online für sie abgestimmt werden.

07.11.2019

Seit mehr als 20 Jahren liegt die Fläche neben dem Laatzener Messebahnhof brach. Nun hat ein holländisches Schwesterunternehmen von Ikea das Areal erworben und will dort ein Hotel, Bürogebäude und ein Parkhaus errichten.

07.11.2019