Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Badezimmertür klemmt – Feuerwehr rückt aus
Umland Laatzen

Laatzen: Badezimmertür klemmt – Feuerwehr rückt aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 26.12.2019
Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, hatte die Mutter bereits selbst ihre Tochter befreien können. Quelle: Christian Elsner (Symbolbild)
Laatzen-Mitte

Diesen Gang ins Badezimmer wird eine 16-jährige Laatzenerin so schnell nicht vergessen. Als sie den fensterlosen Raum eines Hauses an der Marktstraße am frühen Mittwochnachmittag nach einiger Zeit wieder verlassen wollte, ließ sich die Tür nicht mehr öffnen. Offenbar war das Schloss verhakt.

Geschätzt eine Viertelstunde sollen es die Jugendliche innen und deren Mutter von außen probiert haben, erfolglos die Tür zu öffnen, teilte Feuerwehrsprecher Gerald Senft mit. Dabei kamen auch verschiedene Hausmittel wie Öl, Spray und ein Schraubendreher zu Einsatz. Sogar das Lüftungsgitter zu dem fensterlosen Raum habe die Mutter abzuschrauben begonnen, um in das Bad fassen zu können.

In Not und Sorge habe die Familie schließlich die Feuerwehr angerufen. Noch bevor die gegen 13.50 Uhr verständigten Helfer an der Marktstraße eintrafen, war es den Frauen aber doch gelungen, die Tür allein zu öffnen. Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Laatzen konnten wieder abrücken. Der Einsatz war bereits ihr 331. in diesem Jahr.

Lesen Sie auch

Von Astrid Köhler

Drei Romane hat Gregory Raftery bereits veröffentlicht. Im Frühjahr stellte der in Galway geborene Lehrer seinen dritten Roman „A Thin Line of Light“ vor. Statt zurück nach Irland zu gehen, baute er im Jahr 1996 zusammen mit seiner Lebensgefährtin Monika Glaß ein Haus im Laatzener Ortsteil Rethen.

09.01.2020

Etwa 200 Heiligenbilder hat Monika Glaß aus dem Laatzener Ortsteil Rethen bereits geschaffen. Mit der aufwendigen Malerei begann die 78-Jährige vor 20 Jahren nach einer schweren Krankheit. Heute hängen ihre Werke in Kirchen und Ausstellungen.

09.01.2020

Für das Neubaugebiet „Am Erdbeerhof“ zwischen Gleidingen und Rethen plant die Stadt Laatzen den nächste Abschnitt mit 240 Wohneinheiten. Rund 30 Bürger kamen zum Infoabend, auch um Bedenken wie zur Entwässerung und den Verkehrsflüssen zu äußern. Einer der Bauträger hörte ebenfalls zu.

25.12.2019