Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Beim politischen Aschermittwoch lacht nicht nur die SPD
Umland Laatzen

Laatzen: Beim politischer Aschermittwoch lacht nicht nur die SPD

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 27.02.2020
Beim politischen Aschermittwoch der SPD Laatzen unterhält der hannoversche Kabarettist Joe Fass die rund 130 Besucher im Forum des Erich-Kästner-Schulzentrums. Quelle: Torsten Lippelt
Laatzen-Mitte

Unter dem Titel „Der Fisch stinkt vom Kopf her…“ hatte der SPD-Ortsverein Laatzen am Mittwochabend zu seinem traditionellen und öffentlichen politischen Aschermittwoch ins Forum des Erich-Kästner-Schulzentrums eingeladen. Rund 130 Laatzener ließen sich bei Matjes, Bier und weiteren Getränken dabei mit einem zartbitter-humorigen Rückblick auf das vergangene Jahr unterhalten.

In einem weiten Bogen setzte Fass in seinem Programm nicht nur Pointen gegen andere Parteien, sondern nahm sich – selbst SPD-Mitglied – auch Genossen wie Sigmar Gabriel und Gerhard Schröder vor. Über Gabriels Wechsel zur Deutschen Bank etwa solle man sich nicht so aufregen, beruhigte Fass: „Wir sollten Vertrauen zu Sigmar haben, dass er die Bank renoviert und alle dort zu Sozialdemokraten macht.“

Klinsmann als Sportchef bei 96?

Aber auch mehr oder weniger unpolitische Kommentare zu Hertha BSC und Jürgen Klinsmann, Boris Johnson und den Brexit, sowie den gefährlichen Männerschnupfen gehörten zu seiner unterhaltsamen Sicht auf das Welt- und das lokale Geschehen. Nach dem Weggang von Hertha BSC könnte Klinsmann ja vielleicht Sportchef bei Hannover 96 werden, unkte Fass. Hertha-Sponsor Lars Windhorst sei ja als Ihme-Zentrum-Investor ohnehin schon in Hannover aktiv.

Bei der Laatzener SPD gab es diesmal was zu lachen: Beim politischen Aschermittwoch teile der hannoversche Kaberettist Joe Fass, selbst Sozialdemokrat, unter anderem gegen Jürgen Klinsmann, Boris Johnson und Sigmar Gabriel aus.

Überaus zufrieden mit der Veranstaltung zeigte sich der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Harald Zietz: „Im letzten Jahr hatten wir bereits einen sehr guten Zuspruch, als Hauke Jagau und Matthias Miersch gemeinsam hier auf der Bühne standen.“

Seit 38 Jahren lädt die Laatzener SPD inzwischen zu ihrem politischen Aschermittwoch ein. Und erreicht damit nicht nur viele ihrer aktuell rund 320 Parteimitglieder in der Stadt. „Etwa ein gutes Drittel der Gäste heute Abend ist nicht in der SPD“, schätzte Zietz. Dazu gehörten unter anderem einige Laatzener Politiker der Linken sowie die beiden gut gelaunt zuhörenden Bündnisgrünen Gerd Apportin und Regina Asendorf.

Lesen Sie auch

Von Torsten Lippelt

Die Stadt Laatzen kündigt kurzfristig Baumfällarbeiten an der Erich-Panitz-Straße an. Ab Freitag, 28. Februar, wird der westliche Fuß- und Radweg auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Park der Sinne gesperrt.

27.02.2020

Bei dem Pneumatikspezialisten soll ein großer Teil der Belegschaft gehen. Arbeitnehmervertreter halten das hiesigen Werk für gefährdet. Geschäftsführer Daniel Gaßmann weist dies zurück: „Laatzen wird ein wichtiger Standort für Aventics bleiben.“

28.02.2020

Das Laatzener Wohnungsunternehmen KSG Hannover ist im Januar als bester kommunaler Vermieter in zwei Kategorien ausgezeichnet worden. Basis für die Preise sind die Ergebnisse einer großen Mieterbefragung.

27.02.2020