Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Der frühere Marktteich wird zeitweise zur Marktpfütze
Umland Laatzen

Laatzen: Der frühere Marktteich wird zeitweise zur Marktpfütze

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 11.09.2019
Der Gehweg auf der Nordostseite der Parkfläche ist so stark überschwemmt, dass man trockenen Fußes nicht passieren kann. Quelle: privat
Laatzen-Mitte

Der Marktteich ist weg? Von wegen: Die Starkregenfälle im August haben die als Park neu angelegte Fläche nahe der Marktstraße wiederholt in eine Pfützenlandschaft verwandelt. „In der Mitte hat sich ein kleiner Teich gebildet“, sagt Anwohner Uwe Harnischmacher und hat dies auch gleich im Foto festgehalten. Besonders hoch habe das Wasser bei einem Dauerregen Anfang August gestanden. Auch bei kleineren Regenfällen und beim Bewässern sammele sich Wasser in der Senke.

Ärgerlich sei aber vor allem, dass auch der Gehweg außerhalb des Bauzauns immer wieder so überschwemmt werde, dass man ihn zeitweise kaum trockenen Fußes passieren kann. Nur wenige Zentimeter mehr, so befürchtet Harnischmacher, und der angrenzende, tiefer liegende Garagenhof wäre überschwemmt worden. Der Laatzener war vor zwei Jahren Initiator der Unterschriftensammlung, mit der sich einige Bürger gegen das Zuschütten des Marktteichs gewehrt hatten.

Nach einem der Starkregenfälle im August bildete sich eine große Pfütze in der Mitte der neuen Grünanlage. Quelle: privat

Vegetation soll Pfützenbildung vermeiden

Für die Laatzener Stadtverwaltung ist die Pfützenbildung auf der neuen Marktfläche „nicht besorgniserregend“. „Derzeit fließt das anfallende Wasser rasch zum tiefsten Geländepunkt, wo es sich kurz ansammelt, um dann zu versickern“, sagt Stadtsprecher Matthias Brinkmann. Wenn sich eine Vegetationsschicht bilde, fließe das Wasser künftig langsamer ab und versickere so im Boden. Bei der Verfüllung habe die Stadt lagenweise einen solchen versickerungsfähigen Boden eingebaut.

Noch nacharbeiten lassen will die Stadt hingegen die Gehwege, die zuletzt unter Wasser standen. „Die Pfützenbildung wird im Zuge der Baumaßnahme behoben“, kündigt Brinkmann an. Das Problem sei, dass östlich der Pergola nahe der Arche keine Vorrichtungen zur Entwässerung eingebaut seien. „Wir werden den Bereich noch einmal nivellieren und danach das Vorgehen festlegen“, sagt der Stadtsprecher. Voraussichtlich müssten ein paar Quadratmeter Pflaster aufgenommen und eine neue Rinne eingebaut werden, deren Ablauf an den Kanal angeschlossen wird.

Lesen Sie auch:

Falsch geplant? Marktteich-Umbau wird 150.000 Euro teurer

Von Johannes Dorndorf

„Wie kommt der Müll in unsere Stadt?“ fragt Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne am Dienstag, 17. September, bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion im Erich-Kästner-Schulzentrum. Alle Laatzener können dabei Fragen stellen und mitdiskutieren.

11.09.2019

Das Parkdeck ist schon weg: Arbeiter eines Abbruchunternehmens haben begonnen, das ehemalige Autohaus Dürkop an der Hildesheimer Straße in Alt-Laatzen abzureißen. Das Gebäude weicht für den dort geplanten Edeka-Markt.

10.09.2019

Vor fast 30 Jahren hat der Laatzener Rat der Stadt aufgetragen, bei öffentlichen Veranstaltungen auf Einweggeschirr grundsätzlich zu verzichten. Beim diesjährigen Fest der Sinne jedoch wurde reichlich davon verwendet. Der Protest ist groß – und die Stadt gelobt Besserung.

12.09.2019