Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Dorffest Ingeln-Oesselse auf September verschoben
Umland Laatzen Dorffest Ingeln-Oesselse auf September verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 17.04.2019
Bruch einer Tradition: Das Dorffest Ingeln-Oesselse wird in diesem Jahr von April auf September verlegt. Quelle: Torsten Lippelt
Ingeln-Oesselse

Das Dorffest am letzten Aprilwochenende gehört eigentlich zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders in Ingeln-Oesselse. In diesem Jahr wird die Feier jedoch verschoben: Die Junggesellschaft Ingeln-Oesselse (JGS), die das Fest seit 2017 organisiert, kündigt nun Mitte September als neuen Termin an.

„Da Ostern in diesem Jahr erst sehr spät liegt, ist der Dorffest-Termin wegen der Termindichte mit anderen Veranstaltungen nicht haltbar“, sagt der Vorsitzende der Junggesellschaft Philipp Großhennig. „Diese Verlegung bleibt eine einmalige Ausnahme“, verspricht er. Aufgrund vereinsinterner personeller Engpässe komme auch ein zwischenzeitlich gefundener Ausweichtermin im Mai nicht in Frage, so dass die JGS nun Sonnabend, 14. September, als neues Datum festgelegt habe. „Wir hoffen auf Verständnis, entschuldigen uns bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich Ende dieses Monats auf ein Dorffest gefreut haben und freuen uns auf zahlreiche Besucher Mitte September“, fügt der stellvertretende Vorsitzende Christoph Aue hinzu.

Starten soll die Feier im September um 14.30 Uhr. Dann werde es auf dem Dorfbrunnenplatz in Oesselse ein Rahmenprogramm mit vielen verschiedenen Ständen geben. Nähere Informationen dazu sollen Ende Juli bekannt gegeben werden.

Vor zwei Jahren haben die Junggesellen aus Ingeln-Oesselse das traditionelle Dorffest vom Arbeitskreis Dorfgemeinschaft übernommen. Zuvor hatte die JGS jahrzehntelang am Ostersonnabend ein Osterfeuer am Rodelberg entzündet. Dieses wurden von den rund 30 dabei aktiven Mitgliedern wegen rückläufiger Besucherzahlen und wachsender Auflagen eingestellt. „Eine Neuauflage des Brauchtumsfeuers ist derzeit nicht in Sicht“, sagt Großhennig.

Ortsbürgermeister bedauert Verschiebung

„Wenn das mit der Verschiebung so ist, ist das halt so. Ich finde es schade, dass das Dorffest nicht jetzt stattfindet“, zeigt sich Ortsbürgermeister Heinrich Hennies betrübt. Auch aus Sicht des Arbeitskreises Dorfgemeinschaft bedauert er die Absage für das letzte April-Wochenende. „Es ist organisatorisch besser, solche Feste immer am Anfang des Jahres zu feiern“, meint Hennies – und hofft zugleich, dass der September-Termin eine Ausnahme bleibt. Die Schwierigkeiten bei der Organisation einer solchen Feier sind auch dem Ortsbürgermeister bewusst: „Es ist nicht einfach, mal eben so ein Dorffest zu planen und auch mit Leben zu füllen.“ Er wünsche sich eine breite Basis in Ingeln-Oesselse und dass sich auch die anderen örtlichen Vereine tatkräftig mit einbringen.

Von Torsten Lippelt

Vier Tage lang üben fast 40 Jungen und Mädchen in der Sporthalle des Erich-Kästner-Schulzentrums alle wichtigen Elemente des Handballs mit Profi-Trainern. Auch Laatzener Vereinstrainer profitieren von dem Camp.

17.04.2019

Seit dem 1. Januar kann das Jobcenter Arbeitgeber, die einen Langzeitarbeitslosen einstellen, besonders fördern. In der Region Hannover ist der Gleidinger Michael Bäsecke einer der ersten, die davon profitieren: Er arbeitet nun bei Erich Uhe Feinmechanik in Arnum.

16.04.2019

Gemeinsam mit der Polizei haben Laatzener Kinder knapp zwei Stunden lang die Geschwindigkeit von Autos in der Tempo-30-Zone vor einer Schule kontrolliert. Elf von 67 waren zu schnell.

16.04.2019