Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Feuerwehr löscht brennendes Gras und Getreide in Gleidingen
Umland Laatzen

Laatzen: Feuerwehr löscht brennendes Gras und Getreide

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 24.07.2019
Unmittelbar neben der brennenden Fläche südlich von Gleidingen verläuft ein Weg. Deshalb schließt die Feuerwehr fahrlässige Brandstiftung als Ursache nicht aus. Quelle: Senft/Stadtfeuerwehr Laatzen
Gleidingen

Etwa 50 Quadratmeter Grasnarbe und Weizen standen am Dienstagabend in Flammen. Die Feuerwehr aus Gleidingen rückte zum Löscheinsatz aus. Dabei kam ihr zugute, dass sie bereits mit 16 Einsatzkräften und allen drei Fahrzeugen zu einer Funkübung unterwegs war, als sie kurz nach 20 Uhr von Spaziergängern auf die Rauchentwicklung auf dem Feld in der Verlängerung der Straße Am Meyerkamp aufmerksam gemacht wurde.

Etwa 50 Quadratmeter Gras und Getreide sind bei einem Feld südlich von Gleidingen in Brand geraten. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte löschen.

Mit 500 Litern Wasser löschte ein Trupp das Gras und Getreide und wässerte danach noch kräftig das Feld. Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Gerald Senft könnten sich die Pflanzen durch die starke Hitze selbst entzündet haben. Da sich unmittelbar neben der Brandstelle ein Weg befindet, sei aber auch eine leichtsinnig weggeworfene Zigarettenkippe als Ursache denkbar.

Feuerwehr weist auf Brandgefahr hin und gibt Tipps

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang noch einmal auf die große Brandgefahr hin, die wegen der anhaltenden Trockenheit zurzeit überall besteht – besonders aber in Wäldern. Folgende Tipps und Regeln seien zu beachten:

– Im Wald darf kein Feuer entzündet werden und auch Rauchen ist verboten.

– Weggeworfene Flaschen könnten ebenso einen Brand auslösen wie brennende Zigaretten, denn Scherben können wie ein Brennglas wirken. Daher sind sie einzusammeln und in Mülleimern zu entsorgen.

– Selbst das Parken eines Autos auf einer trockenen Grasfläche kann gefährlich sein, warnt die Feuerwehr: Heiße Auspuffrohre oder Katalysatoren könnten ein Feuer entfachen.

– Wichtig sei es auch, bei Ausflügen in die Natur die Zufahrten und Rettungswege freizuhalten. „Beachten Sie unbedingt die Park- und Halteverbote“, appelliert die Feuerwehr deshalb an die Autofahrer.

– Bei Bränden oder Rauchentwicklungen sofort die Notrufnummer 112 wählen und den Standort melden.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Laatzen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Lesen Sie auch:

Wie eine Familie aus Laatzen durch ein Feuer im Haus alles verlor (HAZ, 31.5.19)

Mann lebt mit 67 Katzen in Dreizimmerwohnung (HAZ, 28.6.19)

Haushaltslage „zu gut“: Stadt erhält 2019 keine Landesmittel (HAZ, 23.7.19)

Maschinenbauhersteller Krauss-Maffei zieht von Hannover nach Laatzen um (HAZ. 24.6.19)

Von Thomas Böger

Der Seniorenbeirat Laatzen will eine monatliche Sprechstunde auch in Ingeln-Oesselse etablieren. Erster Termin ist am Dienstag, 13. August, von 10 bis 12 Uhr im Awo-Container auf dem Gelände der Grundschule an der Lessingstraße.

24.07.2019

Wegen eines geplatzten Motors und auslaufender Betriebsstoffe hat die Polizei die Bundesstraße 6 auf Höhe der Brücke über den Autobahnzubringer in Richtung Hannover teilweise sperren müssen.

23.07.2019

Noch vor Kurzem war die Haushaltslage in Laatzen so desaströs, dass die Kommune in das Förderprogramm des Landes aufgenommen wurde. 6,9 Millionen Euro hat die Bedarfskommune seitdem aus verschiedenen Töpfen erhalten. In diesem Jahr aber aber wird es kein Geld geben. Die Haushaltslage ist „zu gut.“

23.07.2019