Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Comiczeichner gestaltet Bauwagen mit Grasdorfer Hortkindern
Umland Laatzen Comiczeichner gestaltet Bauwagen mit Grasdorfer Hortkindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.04.2019
Ferienprojekt in Grasdorf: Gemeinsam mit dem Comiczeichner Timo Stoffregen (weißer Maleranzug) haben 15 Hort-Kinder einen Bauwagen gestaltet, der künftig auf dem Gelände der Kita St. Marien stehen soll. Quelle: Astrid Köhler
Grasdorf

Die eintönigen Zeiten sind endgültig vorbei. Auf seine alten Tage hat ein von einer Firma aussortierter Bauwagen in der ersten Ferienwoche noch mal eine wahre Frischekur erfahren – zumindest äußerlich. 15 von der Grasdorfer Kita St. Marien betreute Hortkinder haben das Gefährt unter Anleitung eines professionellen Comiczeichners farbenfroh mit eigenen Motiven bemalt. Künftig soll der Bauwagen als fester Aufenthaltsraum auf dem Außengelände stehen.

In der ersten Osterferienwoche haben die Kinder den Bauwagen außen bemalt. Im Sommer soll der Innenausbau erfolgen und der neue Aufenthaltsraum anschließend auf dem Kita-Gelände aufgestellt werden.

„Das macht ganz viel Spaß“, schwärmt die siebenjährige Lotta, kurz bevor sie einen langen Pinsel in einen der vielen bereit gestellten Farbtöpfe tunkt und zurück zur Bauwagentür läuft, auf der eine Sängerin mit Gitarre prangt. Auch Paul (9) und Felix (7), die in knapp 1,80 Meter Höhe auf einem Gerüst sitzen, sind mit Eifer dabei. Die beiden Jungen malen einen Drachen aus. Um die Ecke arbeiten der neunjährige Richard und Darius (10) an einem Gruselbaum. Desweiteren finden sich noch eine Prinzessin, ein Hai, Aliens und andere Gestalten an den Wänden.

Kinder haben Motive selbst entworfen

Die Motive haben die Jungen und Mädchen allesamt selbst entworfen, betont der Comiczeichner Timo Stoffregen, der die Eigeninitiative der Kinder hervorhebt: „Es ist super und eine große Freude, mit ihnen zu arbeiten.“ Nach dem Grundieren gehört es unter anderem zu seinen Aufgaben, die Motive im deutlich vergrößerten Maßstab auf die 2,30 Meter hohen Wände des Bauwagens zu bringen. Außerdem mischt er aus den drei Grundfarben rot, gelb und blau sowie mit den schwarzen und weißen Farbtöpfen die verschiedenen Farbtöne an. „Ich bin begeistert über das kreative Ergebnis“, schwärmt Kita-Leiterin Sabrina Zieseniß.

Bauwagen steht seit Kita-Sanierung in Grasdorf

Zuletzt war der Wagen 2014/2015 im Einsatz: bei der Sanierung der Kita St. Marien. Nach Abschluss der Arbeiten habe die Baufirma das Gefährt der Kita angeboten, erklärt Zieseniß. Für das Ferienprojekt wurde es von seinem zwischenzeitlichen Stellplatz am Gemeindehaus geholt und für das wetterunabhängige Arbeiten auf einen Hof mit Scheune und Unterstand gebracht.

Ferienprojekt in Grasdorf: Kita-Leiterin Sabrina Zieseniß steht in dem an das Schulgelände angrenzenden Außenbereich des Kita-Geländes, auf dem der Bauwagen einmal stehen soll. Quelle: Astrid Köhler

Bis der gespendete Bauwagen als neuer und im Grundriss 3,50 mal 2,20 Meter messender Aufenthaltsraum für Kindergarten- und Hortkinder in Grasdorf genutzt werden kann, dauert es noch etwas. Für die Sommerferien ist das Projekt Innenausbau geplant. „Das wird noch mal eine Herausforderung“, sagt Horterzieher Tobias Hentschel lachend. Außerdem sei noch Elektrik in dem Wagen zu verlegen und mithilfe der Stadt Laatzen der künftige Stellplatz im Außenbereich der Kita herzurichten. Aus Sicherheitsgründen sind dann unter anderem die Räder und Deichsel abzumontieren und ein kleiner Zaun um den Bauwagen zu ziehen.

Das Bauwagenprojekt sei auch unter dem Punkt Nachhaltigkeit und Wertschätzung zu sehen, sagt Zieseniß, die 2016 die Leitung der Kita von St. Marien übernommen hat: Im Außenbereich stehen bereits mehrere von Kindern und Vätern aus Paletten gestaltete Spielgeräte wie eine Torwand und ein fest stehendes Fahrzeug.

Von Astrid Köhler

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die Sauberkeit in den Klassenräumen, Fluren und Toiletten der Schulen in der Region ist es offenbar schlecht bestellt: Fast 80 Prozent werden nur mangelhaft gereinigt.

16.04.2019

In genau zehn Wochen – am Freitag, 21. Juni – fällt der Startschuss für den Laatzen-Leine-Lauf. Teilnehmer können dabei zwischen drei Distanzen bis 10 Kilometer wählen, und auch für Walker und Kinder gibt es jeweils eine Strecke. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

15.04.2019

Der Awo-Ortsverein Rethen-Koldingen-Reden organisiert monatliche Treffen, bei dem sich die Teilnehmer im Laatzener Familienzentrum über historische Bilder und Dokumente austauschen. Die Gruppe sucht weiteres Material und trifft sich das nächste Mal am Dienstag, 23. April, von 10 bis 12 Uhr.

15.04.2019