Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Haltestellen-Streit in Ingeln-Oesselse geht in die nächste Runde
Umland Laatzen

Laatzen: Haltestellen-Streit in Ingeln-Oesselse geht in die nächste Runde

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 26.09.2019
Der Ortsrat lehnt den Abschnitt vor den Wohnhäusern Gleidinger Straße 35 und 37 als Standort für die neue Bushaltestelle ab. Quelle: Astrid Köhler
Ingeln-Oesselse

Die verkorkste Diskussion um die neue Bushaltestelle auf Höhe des Edeka-Markts am Laagberg in Ingeln-Oesselse geht in eine neue Runde: Nachdem sich Stadtverwaltung und Ortsrat nicht auf eine gemeinsame Variante verständigen konnten, hat der zuständige Fachausschuss des Stadtrats die Entscheidung nun an den Ortsrat zurückgegeben.

Vorgeschlagen hatte dies CDU-Fraktionschef Christoph Dreyer, der selbst in Ingeln wohnt. „Ich halte es für schlecht, wenn wir uns als Schiedsrichter aufspielen“, sagte er am Mittwochabend im Stadtentwicklungsausschuss. Er habe den Eindruck, dass die Verwaltung den Streit mit dem Ortsrat „konstruktiver“ hätte lösen können. „Man sucht Begründungen, warum Dinge, die der Ortsrat nicht wünscht, nicht gehen können.“ Seines Erachtens gebe es noch Grauzonen, die man ausschöpfen könne.

Stadt: Ortsratsvariante ist zu teuer

Die Stadtverwaltung hält an den Plänen fest, die Haltestelle vor den Häusern Gleidinger Straße 35 und 37 einzurichten. Bewohner und Ortsrat sperren sich jedoch dagegen. Die vom Ortsrat favorisierte Variante, eine Haltestelle für beide Richtungen auf der Südseite der Gleidinger Straße einzurichten, würde laut Verwaltung so viel mehr kosten, dass die Landesnahverkehrsgesellschaft die Förderung verweigern würde.

Lesen Sie auch:

Ortsrat Ingeln-Oesselse besteht auf Bushaltestelle bei Edeka

Suche nach Haltestellenstandort in Ingeln-Oesselse dauert an

Von Johannes Dorndorf

Jeder Baum zählt: Vor dem Hintergrund der Klimakrise diskutiert auch die Laatzener Politik über die Anpflanzung von mehr Bäumen. Die Stadt sucht nun Flächen zum Aufforsten – und steht vor einem Problem mit den Eigentümern.

26.09.2019

Auf der B 6 in Laatzen ist ein 24-jähriger Autofahrer an der Ampelkreuzung in Gleidingen in die Warteschlange auf der Linksabbiegerspur gefahren. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die Straße war am Mittwochnachmittag im Berufsverkehr kurzzeitig gesperrt.

26.09.2019

Der Laatzener Marktplatz bekommt ein neues Gesicht: 2020 will die Stadt einen Architektenwettbewerb für den Rathausneubau ausloben, bis 2022 wird ein dritter Kubus am Stadthaus errichtet. Er soll Migranten und Alteingesessene zusammenbringen. Auch die Fassade der Deutsche-Wohnen-Hochhäuser soll umgestaltet werden.

26.09.2019