Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Helferteam bietet bei DRK-Blutspende in Gleidingen Buffet an
Umland Laatzen

Laatzen: Helferteam bietet bei DRK-Blutspende in Gleidingen Buffet an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.07.2019
Empfängerschutz ist sehr wichtig: Zusätzlich zu dem gesetzlich vorgeschrieben vierseitigen Fragebogen zu ihrem Gesundheitszustand müssen Spender auf einem in einer "Wahlkabine" vor fremden Blicken geschützten Extrabogen (siehe Foto) per Kreuz erklären, ob sie ihr Blut zur Spende freigeben oder von der Verwendung ausschließen. Quelle: Astrid Köhler
Gleidingen

Bei dem vierstündigen Blutspendetermin des DRK am Dienstag, 23. Juli, ab 15.30 Uhr in der Gleidinger Grundschule wird es auch wieder „ein leckeres Buffet“ geben. Darauf hat Waltraud Röhrich vom achtköpfigen Helferteam aufmerksam gemacht. Seit diesem Jahr werden die Blutspenden nicht mehr vom DRK-Ortsverein sondern von der Interessengemeinschaft Gleidinger Vereine (IGV) organisiert. Hintergrund: Die Arbeit des Ortsvereins ruht derzeit, weil im März – wie es mangels Kandidaten absehbar war – kein neuen Vorstand gewählt werden konnte.

Von dem jetzt tätigen Helferteam für die Blutspendetermine seien schon vorher mehrere ehrenamtlich beim DRK engagiert gewesen, betont Röhrich: „Wir haben das übernommen, damit die Gleidinger bekannte Gesichter sehen.“ Trotz der Sommerferien und der jüngsten großen Spendenaktion im Leine-Center mit Rekordteilnahmezahlen hofft sie auf rund 50 Spender.

Umfangreicher gesetzlicher Fragebogen

Wie gewohnt sind auch dort die gesetzlich vorgegebenen Fragebogen ausfüllen. Zusätzlich zu einem vierseitigen Papier mit 29 Fragen zum Gesundheitszustand, Medikamenteneinnahmen, Operationen und mehr müssen Spender auf einem in einer „Wahlkabine“ vor fremden Blicken geschützten Extrabogen per Kreuz erklären, ob sie ihr Blut zur Spende freigeben oder von der Verwendung ausschließen. Hintergrund: Die Spende selbst ist öffentlich, doch mitunter gibt es Gründe und potenzielle Risiken wie Drogenerfahrungen oder bestimmte Sexualkontakte, über die zu sprechen schwer fällt. Die Fragebögen sind über einen Barcode der jeweiligen Spende zuzuordnen.

Wer gesund ist und Blut für Verletzte und Kranke spenden will, kann am Dienstag in die Grundschule an der Oesselser Straße kommen. Die vierte und letzte Gelegenheit in diesem Jahr in Gleidingen Blut zu spenden ist dann am Dienstag, 19. November.

Empfängerschutz ist sehr wichtig: Vor jedem Aderlass müssen Blutspender auch beim DRK den gesetzlich vorgeschrieben Fragebogen zu ihrem Gesundheitszustand ausfüllen. Quelle: Astrid Köhler (Archiv)

Weiterlesen:

Rekordbeteiligung: DRK zählt 259 Blutspender im Leine-Center (HAZ , 17.7.19)

Blut rettet Leben: Wissenswertes rund um die Blutspende (HAZ, 12.6.19)

Gleidinger Traditionsfirma Anders hat neuen Eigentümer (HAZ, 25.3.19)

Polizei hebt Marihuana-Plantage in Gleidinger Lagerhalle aus (HAZ; 31.3.19)

Von Astrid Köhler

Ein Gelenkbus ist am Montagabend in Alt-Laatzen auf der Kreuzung der Kronsbergstraße und Hildesheimer Straße liegen geblieben. Der Autoverkehr in Richtung Hannover wurde zwar nicht gänzlich blockiert, gleichwohl gab es längere Wartezeiten an der Ampelkreuzung. Die Stadtbahnen fuhren normal.

22.07.2019

Der Förderverein des Klinikums Agnes Karll will die Wände des Krankenhauses in Grasdorf verschönern. Bürger aus Laatzen und von andernorts können dabei mithelfen und Fotos aus der Region einsenden. Sie sollen später auf den Fluren und in den Patientenzimmern hängen und einen besonderen Zweck erfüllen.

22.07.2019

Erneut haben Kriminelle in Laatzen die Multimediasysteme aus zwei BMW gestohlen – dieses Mal wieder in Rethen. Schaden: rund 10.000 Euro. Offenbar tricksten die Täter in der Nacht zu Sonnabend erneut die Funkschlüssel aus, die sogenannte Keyless-Go-Technik. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

22.07.2019