Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen IGS-Oberstufenschüler üben sich am Leineplatz als Verkäufer
Umland Laatzen

Laatzen: IGS-Oberstufenschüler üben sich am Leineplatz als Verkäufer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 26.09.2019
Oberstufenschüler der IGS Kronsberg üben sich als Händler und bieten am Donnerstagvormittag auf dem Leine-Vorplatz eigene Produkte an. Quelle: Astrid Köhler
Laatzen-Mitte

Selbst zusammengestellte Pflegeprodukte, selbst genähte Taschen und mehr haben 15 Jugendliche der IGS Kronsberg am Donnerstagvormittag auf dem Leine-Vorplatz angeboten. Die Aktion ist Teil eines viertägigen Programms des Vereins Futurepreneur, bei dem die Oberstufenschüler Geschäftsideen entwickeln und ausprobieren – Letzteres in Laatzen.

Eine Stunde nach dem Aufbau der kleinen Stände haben sie leider noch nicht viel verkauft, gesteht Gioia D’Onofrio. Dabei schaut die 18-Jährige auf mehrere Federmäppchen, Taschen und Beutel aus Jeans- und anderen Altkleiderstoffen. Erst am Mittwoch haben die Hannoveranerin und ihre Mitschüler die aussortierten Kleidungsstücke mittels Schere und Nähmaschine in neue Produkte umgewandelt. „Das ist nachhaltig“, betont D’Onofrio. 7 Euro wollen die Schülerinnen für ein mit kleinen Kosmetikprodukten gefülltes Täschchen haben – ohne diese kostet es 5 Euro.

Publikumsverkehr am Leine-Center lockt Schüler nach Laatzen

Laatzen sei wegen des größeren Publikumsverkehrs am Leine-Center gezielt als Verkaufsort vorgeschlagen und ausgewählt worden, berichten D’Onofrio und ihre Mitschülerinnen. Sie alle kommen regelmäßig nach Laatzen. Tatsächlich blieben am Vormittag auch einige der vornehmlich älteren Passanten stehen und ließen sich das Projekt und die Produkte erklären. Einige Meter weiter von dem Taschenstand entfernt wurden Henna und andere Schönheits- und Pflegeprodukte angeboten, an einem dritten Tisch Kartentricks gezeigt und Spielanleitungen verkauft.

Taschen und Beutel aus Altkleidern: Vanessa Goede (Zweite von rechts) schaut, was Schülerinnen der IGS Kronsberg aus aussortierten Jeans und anderen Kleidungsstücken gearbeitet haben. Quelle: Astrid Köhler

Es gehe darum, Kreativität und Selbstwirksamkeit zu erleben und zu üben, betont Vanessa Goede, Programmmanagerin des ursprünglich aus Hamburg stammenden Vereins Futurepreneur in Hannover. Erst im Juni hatte der Verein von der Region Hannover geförderte Projekttage an der KGS Hemmingen angeboten. Zum Schuljahresende im Juli sei zudem ein Projekt an der KGS Pattensen geplant. Kontakte zu Laatzener Schulen, so Goede, gebe es noch nicht.

In Laatzen stehen die Schüler der IGS Kronsberg am Donnerstag insgesamt vier Stunden lang. Zwischenzeitlich wechselten sie dabei ab Mittag auf den stärker auch von Schülern frequentierten Marktplatz. Dort sollen die Stände bis 14 Uhr aufgebaut sein.

Lesen Sie auch

Schüler der KGS Hemmingen entwickeln kreative Geschäftsideen

Von Astrid Köhler

Der Streit um die Bushaltestelle am Edeka-Markt in Ingeln-Oesselse will nicht enden: Eigentlich sollte der zuständige Ratsausschuss jetzt eine Entscheidung fällen. Der gab die Angelegenheit jedoch wieder in den Ortsrat zurück. Begründung: Man wolle sich nicht als Schiedsrichter aufspielen.

26.09.2019

Jeder Baum zählt: Vor dem Hintergrund der Klimakrise diskutiert auch die Laatzener Politik über die Anpflanzung von mehr Bäumen. Die Stadt sucht nun Flächen zum Aufforsten – und steht vor einem Problem mit den Eigentümern.

26.09.2019

Auf der B 6 in Laatzen ist ein 24-jähriger Autofahrer an der Ampelkreuzung in Gleidingen in die Warteschlange auf der Linksabbiegerspur gefahren. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die Straße war am Mittwochnachmittag im Berufsverkehr kurzzeitig gesperrt.

26.09.2019