Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Initiativkreis fragt: Was wünschen sich Behinderte und deren Angehörige?
Umland Laatzen

Laatzen: Initiativkreis fragt: Was wünschen sich Behinderte und deren Angehörige?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 07.11.2019
Das Stadthaus in Laatzen. Quelle: Astrid Köhler (Archiv)
Laatzen-Mitte

Welche Ideen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge haben die Laatzen? Das will der örtliche Initiativkreis Menschen Behinderungen bei seinem nächsten Treffen am Donnerstag, 7. November, ab 18 Uhr im Stadthaus am Marktplatz 2 in Erfahrung bringen.

„Es ist hilfreich, wenn sich viele angesprochen fühlen, die selbst eine Behinderung haben oder jemand in der Familie beziehungsweise pflegende Anghörige sind“, betonte Philipp Wiezke vom Initiativkreis. Auch sei Zeit dafür, dass die Teilnehmer sich austauschen.

Lesen Sie auch

Von Astrid Köhler

In Gleidingen wird auch in diesem Jahr der Pogromnacht im Jahr 1938 gedacht. Am Montag, 11. November, legen Vertreter der Stadt und des Landesverbands der jüdischen Gemeinden einen Kranz am Gedenkstein in Gleidingen nieder.

07.11.2019

Gerade erst sind die Friedhofsgebühren in Laatzen deutlich angehoben worden – und schon jetzt zeichnet sich die nächste Erhöhung ab. Denn wegen anderer Bestattungsformen, aber auch wegen sinkender Zahlen klafft ein großes Loch im Gebührenhaushalt der Stadt.

06.11.2019

Bei der Laatzener Stadtbahnhaltestelle „Ginsterweg“ wird von Montag, 11. November, bis 9. Dezember ein neues Gleis mit Kehrmöglichkeit für die Linie 2 eingebaut. Diese ist deshalb nur einspurig befahrbar. Nach den Bauarbeiten soll der TW 3000 die Linie befahren.

06.11.2019