Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Jugendkunstpreis: Motto „Begegnung“ bietet Raum für kreative Ideen
Umland Laatzen

Laatzen: Jugenkunstpreis: Motto „Begegnung" bietet Raum für kreative Ideen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 10.07.2019
Monika Gorbuschin und Dietmar Weiß haben für den Jugendkunstpreis des Kunstkreises Laatzen das Thema „Begegnungen“ ausgewählt. Quelle: Ralf Schunk
Laatzen

Im vergangenen Jahr war die Zahl der jungen Künstler mit gerade einmal sieben recht überschaubar. Es überrascht folglich nicht, dass die Verantwortlichen hoffen, in diesem Jahr mehr Jugendliche animieren zu können, sich in den Sommerferien künstlerisch-kreativ zu betätigen und mit ihren Werken am Jugendkunstpreis zu beteiligen. Dieser ist vom Kunstkreis Laatzen ausgeschrieben worden. Die Voraussetzungen dafür haben Monika Gorbuschin und Dietmar Weiß mit dem von ihnen ausgewählten Thema geschaffen: „Begegnungen“ lautet das Motto. Es bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen.

„Begegnungen“, sagt Weiß, „gibt es ja nicht nur zwischen Menschen. Man kann einem Tier begegnen, einem Geist oder – blickt man etwa in einen Spiegel – sogar sich selbst.“ Auch Begegnungen in einem Traum seien denkbar, ergänzt die Kunstkreisvorsitzende Gorbuschin. „Vielleicht hat der eine oder andere schon einmal davon geträumt, mit seinem Lieblingsstar zusammenzutreffen. In diesem Fall kann man seine Fantasie richtig ausleben.“

Wie in den vergangenen Jahren wird der Jugendkunstpreis für zwei Altersklassen – sieben bis zwölf Jahre und 13 bis 18 Jahre – ausgeschrieben. Die drei Erstplatzierten der beiden Kategorien erhalten Geldpreise in Höhe von 100, 50 und 30 Euro.

Ausstellung im September und Oktober

Ausgestellt werden die eingereichten Arbeiten vom 9. September bis zum 22. Oktober im Familienzentrum, Braunschweiger Straße 2d, in Rethen. Abgegeben werden müssen die Wettbewerbsbeiträge am 4. September von 17 bis 19 Uhr ebenfalls im Familienzentrum. Dort werden am 23. Oktober ab 18.30 Uhr auch die Preise übergeben.

Auch wenn der Kunstkreis auf möglichst viele kreative Einsendungen hofft, eine Einschränkung gibt es: „Wir hatten bereits einige Anfragen, ob nicht auch mit Computergrafiken teilgenommen werden kann“, sagt Gorbuschin. „Vielleicht denken wir in einigen Jahren anders darüber. Aktuell jedoch möchten wir dabei bleiben und der Hand den Vorzug vor der Maus einräumen.“

Alle weiteren Informationen zum Jugendkunstpreis 2019 finden Interessierte im Internet auf www.kunstkreis-laatzen.org.

Von Ralf Schunk

Nach einem Verkehrsunfall war die Bundesstraße 6 in Laatzen zwischen dem Messeschnellweg und der Kreuzung in Gleidingen am Dienstag für eineinhalb Stunden voll gesperrt. Unweit der B443-Überführung stießen ein Škoda Octavia und ein Sattelzug zusammen. Der Autofahrer kam leicht verletzt in eine Klinik.

10.07.2019

Jeder zweite Kunden bei der Kfz-Zulassung im Laatzener Bürgerbüro kommt nicht mehr aus der Stadt, sondern von außerorts. Um der Verlagerung Einhalt zu gebieten und die Wartezeit für Bürger zu reduzieren, bietet die Stadt ihren Service bis auf Weiteres nur noch für Laatzener an.

09.07.2019

Für den Betrieb der Stadtbahnlinie 1 nach Sarstedt will die Region Hannover künftig deutlich mehr Geld von der Stadt Sarstedt und dem Landkreis Hildesheim. Grund ist der Bau von Hochbahnsteigen. Andernfalls könnte die Linie ab 2028 bereits in Laatzen-Gleidingen enden.

09.07.2019