Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Der Kindertreff der Immanuelgemeinde hat neue Räume
Umland Laatzen

Laatzen: Kindertreff der Immanuelgemeinde bezieht neue Räume in Alt-Laatzen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 10.09.2019
Pastor Matthias Freytag und Kindertreff-Leiterin Beata Schiffke-Aiple im kleinen Gemeindesaal von Immanuel. Hier wird zukünftig der Kindertreff untergebracht. Quelle: Katharina Kutsche
Alt-Laatzen

Noch wird gearbeitet: Regale müssen zusammengeschraubt und befestigt, Bücher und Spiele einsortiert werden. Doch schon bald ist alles fertig, dann kann der Kindertreff der Immanuelgemeinde seine neuen Räume vollständig nutzen. Im kleinen Gemeindesaal an der Eichstraße werden dann zwölf Kinder betreut.

Pastor Matthias Freytag freut sich, dass es gelungen ist, dem Treff neue Räume zu besorgen. „Es ist schön, dass die anderen Gruppen so leicht bereit waren, in den großen Gemeindesaal umzuziehen.“ Der Kindertreff, der bis 2016 Kinderkantine hieß, ist eine hortähnliche Einrichtung, die Grundschulkinder von 11.30 bis 15.30 Uhr (freitags bis 15 Uhr) betreut und ihnen vor allem bei den Schularbeiten hilft.

Den Kindertreff gibt es seit 2015

Das Angebot richtet sich an Schulkinder von sechs bis zwölf Jahren jeder Nation, Konfession und Religion. Die älteren Kinder ziehen die jüngeren mit, sagt Kindertreff-Leiterin Beata Schiffke-Aiple. Die Mischung ist bunt: Die Familien der meisten Kinder stammen aus der Türkei, aber auch aus Polen, Russland, Vietnam und Kolumbien sind oder waren welche vertreten. „Manche haben Probleme bei den Hausaufgaben, weil ihnen der Wortschatz fehlt“, sagt Schiffke-Aiple. Bei anderen können die Eltern nicht so unterstützen, wie es nötig wäre. Hauptkriterium für die Aufnahme sei daher „die Frage, wie dringend braucht uns das Kind?“.

Raum für Spiel und Rückzug: Der neu gestaltete kleine Gemeindesaal. Quelle: Katharina Kutsche

Früher war die Einrichtung im Keller untergebracht, dann übergangsweise im großen Gemeindesaal. Nun wird die Situation für alle angenehmer. Das pädagogische Programm findet schon im neuen Raum statt, nur die Küche muss noch fertig renoviert werden – damit rechnet Pastor Freytag in Kürze. Ab Herbst soll es auch neue Spielgeräte für den Spielplatz geben, der sich zwischen kleinem und großem Gemeindesaal befindet.

In Immanuel gibt es nun einen Wickeltisch

Die Kosten für die Renovierung konnte die Gemeinde nicht aus eigener Kraft stemmen. Sie steht auf der Warteliste für einen Zuschuss des Kirchenkreises Laatzen-Springe. Zudem wird der Treff von der Stadt Laatzen finanziell unterstützt und ist auf Spenden angewiesen. So erhielt er zum Beispiel Geld, das bei einem Benefizkonzert des Polizeiorchesters Niedersachsen gesammelt worden war. Von dem Geld bezahlen die Betreuer auch die Teilnahme am sozialen Leben, fahren mit den Kindern ins Kino oder ins Wissenschaftsmuseum Phaeno in Wolfsburg – Aktionen, die die Kinder mit ihren Eltern sonst nicht erleben würden.

Während der Betreuung lernen die Kinder auch spielerisch etwas über den christlichen Glauben. Sie werden sowohl beim Gemeindefest zu Erntedank (29. September) als auch im Advent einen Kindergottesdienst mitgestalten.

Neben den Räumen für den Kindertreff hat die Immanuelgemeinde noch etwas anderes neu gestaltet: So gibt es seit Kurzem einen Wickeltisch in der Behindertentoilette zwischen der Kirche und dem Café Exposé. Der Tisch ist ein- und ausklappbar, also körperlich eingeschränkten Menschen nicht im Wege. Außerdem werden Feuchttücher und eine begrenzte Anzahl an Windeln vorgehalten, falls es bei Taufen oder sonstigen Feiern mal einen Notfall gibt.

Kindertreff sucht Ehrenamtliche

Der Kindertreff sucht aktuell ehrenamtliche Helfer: Wer das Team unterstützen will, kann sich unter Telefon (0511) 8744659 melden.

Lesen Sie auch:

1500 Euro: Kindertreff von Immanuel erhält Spende

Polizeiorchester spielt für Kindertreff

Polizeiorchester gibt Benefizkonzert in Alt-Laatzen für Kita St. Mathilde

Von Katharina Kutsche

Von Depressionen sind auch junge Menschen zunehmend betroffen. Das Kinderstück „Vom Wasser des Lebens“ widmet sich genau diesem Thema. Am Donnerstag, 19. September, feiert das vom freien Theater Persephone in Kooperation mit dem Theater für Niedersachsen (TfN) inszenierte Stück im Stadttheater Hildesheim seine Uraufführung.

10.09.2019

Die Stimmen des Laatzener Margarethenhof-Chores werden bald auf einer CD zu hören sein. Nach der Generalprobe mit Musikern in der Victor’s Residenz stehen in dieser Woche die Aufnahmen an. Im Dezember ist zudem ein Benefizkonzert mit deutschen und polnischen Weihnachts- und Winterliedern geplant.

12.09.2019

Wie kommt das Ei auf den Frühstückstisch? Die Drittklässler der Grundschule Rethen wissen die Antwort inzwischen aus eigener Anschauung: Sie tragen vier Wochen lang Verantwortung für neun Hühner und einen Hahn aus dem Mobil des Wedemärker Biohofs Rotermund-Hemme, das aktuell in Laatzen Station macht.

09.09.2019