Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Malkursteilnehmer zeigen ihre Bilder
Umland Laatzen

Laatzen: Kunstkreis-Maler zeigen ihre Werke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 11.07.2019
Margitta Leonhardt (von links), Dietmar Weiß, Petra Endemann, Gisela Geigk-Bruchmann, Ulrich Smolka, Sieglinde Erxleben, Ingrid Bothe und Antje Krüger stellen ihre Arbeiten zusammen mit fünf weiteren Teilnehmern aus den Malgruppen des Kunstkreises in der Galerie des Vereins aus. Quelle: Daniel Junker
Rethen

Eine Ausstellung mit Bildern, die im vergangenen Jahr in Kursen des Laatzener Kunstkreises entstanden sind, ist seit Sonntag in der Galerie des Vereins an der Hildesheimer Straße 368 in Rethen zu sehen. 13 Kunstschaffende geben mit der Werkschau „Wie es uns gefällt“ Einblicke in die Bandbreite der Kurse, die von Acryl- und Öl- bis zur Aquarellmalerei reichen. Zu sehen ist alles – von abstrakter Malerei über Landschafts- und Tiersujets bis hin zu farbenfrohen bis dezent gehaltenen Bildern.

„Die Mitglieder zeigen hier die Arbeiten, die ihnen selbst am besten gefallen“, sagte die Vorsitzende Monika Gorbuschin in ihrer Eröffnungsrede. „Wir können nicht alle Bilder ausstellen. Deshalb hat jeder selbst ausgesucht, welche seiner Arbeiten er zeigen möchte. Ich glaube, die Auswahl ist gut gelungen.“

35 Werke haben es in die Bilderschau geschafft. Da der Platz in der Galerie nicht ausreichte, hat der Kunstkreis auch die Wände des Flurs als Ausstellungsfläche genutzt. „Es sind ganz wunderbare und ausdrucksstarke Bilder geworden“, lobte Gorbuschin die Künstler. Einige arbeiteten unter Anleitung, andere selbstständig in freien Gruppen.

In ihrer Werkschau „Wie es uns gefällt“ zeigen 13 Teilnehmer von Malkursen des Laatzener Kunstkreises bis zum 30. Juli die Lieblingswerke des vergangenen Jahres in der Kunstkreisgalerie in Rethen.

Umbruch bei der Mittwochsgruppe

Bei den angeleiteten Gruppen wird es in diesem Jahr einen Umbruch geben, denn Dozent Jens Hoff, der seit mehr als 20 Jahren die Mittwochsgruppen geleitet hat, ist im November 2018 überraschend verstorben. Daraufhin habe sich zunächst dessen Lebensgefährtin Annett Schmidt bereit erklärt, die Kurse zu übernehmen, sagte Gorbuschin. „Sie hat ebenfalls Kunst studiert und wäre gut dafür geeignet gewesen.“ Schließlich müssten die Dozenten auch weniger erfahrenen Kursteilnehmern die grundlegenden Gestaltungstechniken und Bildwirkungen anschaulich erklären können. Schmidt sei allerdings erkrankt, weshalb der Kunstkreis noch einmal einen neuen Dozenten suchen musste.

Fündig wurde der Verein mit der Sarstedterin Elisabeth Kopjar. Die im Jahr 1962 geborene Künstlerin hatte ihre Arbeiten bereits im November 2018 unter dem Titel „Angesichter“ in einer eigenen Ausstellung in der Kunstkreisgalerie gezeigt. „Ich glaube, wir haben mit ihr eine gute Lösung gefunden“, sagte Gorbuschin.

Öffnungszeiten der Ausstellung „Wie es uns gefällt“

Die Ausstellung „Wie es uns gefällt“ mit Werken von Elke Bachmann, Renate Bartel, Ingrid Bothe, Petra Endemann, Sieglinde Erxleben, Gisela Geigk-Bruchmann, Ingelore Hornig, Heidemarie Koy, Antje Krüger, Margitta Leonhardt, Eva Niederhoff, Ulrich Smolka und Dietmar Weiß ist noch bis zum 30. Juli dienstags von 13 bis 15 Uhr, mittwochs von 10.30 bis 15 Uhr sowie sonnabends von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Malgruppen sind offen für weitere Teilnehmer

Sechs Malgruppen gibt es derzeit beim Kunstkreis – drei von ihnen laufen unter Anleitung einer Dozentin. Montags ab 18.30 Uhr kommen die Montagsmaler unter der Leitung von Gunda Kaper-Lührs im Kunstkreishaus zusammen und beschäftigen sich insbesondere mit Mischtechniken. Dienstags sind gleich drei freie Gruppen künstlerisch tätig: Ab 13 Uhr trifft sich eine Gemeinschaft mit dem Titel „Was ihr wollt“, bei der es keine gestalterischen oder technischen Einschränkungen gibt. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat ist ab 15 Uhr eine weitere freie Malgruppe im Kunstkreishaus kreativ. Stilistisch festgelegter ist die Aquarellgruppe, die dienstags ab 19 Uhr an der Hildesheimer Straße 368 zusammenkommt. Die beiden Mittwochsgruppen treffen sich um 10 und um 13 Uhr und arbeiten unter Anleitung.

In allen Malgruppen können noch Interessierte mitmachen. Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich – das gilt insbesondere für die angeleiteten Gruppen. „Wir erwarten nur, dass der Wille vorhanden ist, malen zu wollen“, fasst Gorbuschin die wichtigste Vorgabe zusammen. In den freien Gruppen unterstützen sich die Teilnehmer gegenseitig. „Sie tauschen sich untereinander aus, stellen ihre Werke vor und geben sich gegenseitig Tipps.“

Die Gruppen kommen nach den Ferien wieder zusammen. Einen Überblick über das Kursangebot des Kunstkreises sowie weitere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite des Vereins unter www.kunstkreis-laatzen.org.

Von Daniel Junker

Bisher hatte die Stadt Laatzen nur die Zusage des Landes, seit Dienstag hält sie auch die offizielle Bewilligung von 1,65 Millionen Euro für den Neubau der Feuerwache für die Ortsfeuerwehren Rethen und Gleidingen in der Hand. Innenminister Boris Pistorius kam für die Unterschrift auf die Baustelle.

10.07.2019

Die Laatzener Gruppe 53 des Internationalen Rassehundverbands (IRV) sucht am Sonntag auf ihrem Vereinsgelände in Rethen die schönsten Rassehunde. Teilnehmen können alle „Sofawölfe“ mit Ahnentafel.

10.07.2019

Was sind kritische Orte in Laatzen, und wie können sie sicherer gemacht werden? Darüber wollen CDU und Junge Union am Donnerstag, 11. Juli, 18 Uhr, im Stadthaus diskutieren.

10.07.2019