Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Leine-VHS zieht mit Werkstätten in Wülfeler Gewerbepark
Umland Laatzen

Laatzen: Leine-VHS zieht mit Werkstätten in Gewerbepark nach Wülfel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 11.05.2019
Der Umzug läuft seit Mitte April: Die Leine-VHS will die Tischlerei binnen vier Wochen in den neuen Räumlichkeiten betriebsfertig haben, denn dort sollen anschließend die Caféteriamöbel für den Standort an der Senefelderstraße gefertigt werden, wohin die Verwaltung im August und September einzieht. Quelle: Astrid Köhler
Laatzen/Wülfel

Die jahrelange Suche nach einem neuen Standort für die Werkstätten des Zentrums für Qualifizierung (ZAQ) in Laatzen ist vorbei, geeigneter Ersatz für die gekündigten Räume an der Karlsruher Straße gefunden und der Umzug im vollen Gange: Aktuell richtet die Leine-VHS von ihr angemieteten Räume im Sirius-Gewerbepark an der Stadtgrenze von Hannover-Wülfel zu Laatzen für ihre Holzwerkstatt und andere Teilbereiche her. Schon in vier Wochen sollen dort, Am Brabrinke 14, die Maschinen laufen und neue Möbel gefertigt werden.

Warum geht die Leine-VHS nach Wülfel?

In Laatzen wurden trotz intensiver Suche in den letzten Jahren keine freien oder ausreichend großen Werkstatträume gefunden, sagt Jürgen Beckstette, Geschäftsführer der Leine-VHS. Immerhin: Der Sirius-Gewerbepark liege direkt an der Stadtgrenze und sei von Laatzen wie auch von Hemmingen und Pattensen verkehrsgünstig zu erreichen. Insgesamt stehen dort 600 Quadratmeter zur Verfügung.

Das bisher an der Karlsruher Straße angesiedelte Zentrum für Qualifizierung (ZAQ) der Leine- VHS bezieht neue Gewerberäume in Wülfel an der Stadtgrenze von Laatzen und Hannover.

Welche Werkstattbereiche ziehen um?

Neben der Tischlerei, die mit 400 Quadratmetern einen Großteil der angemieteten Fläche nutzt, kommen noch die Gärtnerei sowie die Kreativwerkstatt mit nach Wülfel. Auch werden dort im kleineren Umfang Computer recycelt – etwa 50 Stück pro Jahr. Das Angebot der Fahrradwerkstatt werde hingegen eingestellt, so Beckstette. Die bisher dort Beschäftigten würden in andere Bereiche integriert. Der Second-Hand-Laden des ZAQ ist bereits im Herbst von der Karlsruher Straße in Räume an der Hildesheimer Straße 37 gezogen.

Wieviele Beschäftigte gibt es am neuen Standort?

Von den aktuell 38 Beschäftigten, die zumeist Langzeitarbeitslose sind und in Maßnahmen qualifiziert werden, würden alle in Wülfel weiterarbeiten können, betont Thomas Güllner vom Jobenter Laatzen. Dies sei auch deshalb gut, weil Menschen in Aktivierungsmaßnahmen Zeit bräuchten. „Wir übernehmen alle 1 zu 1“, versichert Beckstette.

Wann ist der Umzug nach Wülfel abgeschlossen?

Seit Mitte April werden die großen Säge- und Hobelmaschinen, Werkzeuge, Regal- und Lagersysteme sowie zahlreiche Materialien von Alt-Laatzen nach Wülfel gebracht. Die dortigen Räumen nutzte zuvor eine Elektroabteilung von Siemens. Mit Blick auf die Umgestaltung zur Holzwerkstatt sowie Brand- und Lärmschutzmaßnahmen wurden die alten Leuchtmittel durch moderne LED ausgetauscht. Außerdem werden noch ein Abluftsysteme, eine Zwischenwand und eine 380-Volt-Kraftstromleitung installiert. Bis Anfang Mai soll die Tischlerei betriebsfertig sein, so Beckstette. Das sei auch nötig, um den für August geplanten Umzug der Verwaltung mitsamt dem Bistro von der Karlsruher Straße in den Neubau an der Senefelderstraße vorbereiten zu können. In der Holzwerkstatt werden unter anderem Küchenmöbel für die neue Hauptstelle am Park der Sinne gefertigt.

Wieviele Standorte hat die Leine-VHS-Standorte eigentlich?

Bis zum Sommer 2018 gab es jeweils drei Standorte in Hemmingen und Laatzen sowie einen in Pattensen. Nach Abschluss der Umzüge und zwischenzeitlichen Doppelnutzungen sollen es insgesamt wieder sieben sein, allerdings nur noch zwei in Laatzen, wie Leine-VHS-Geschäftsführer Beckstellte betont. Das ZAQ an der Karlsruher Straße wird 2018 und bis zum Sommer final geräumt und auch die weiteren verstreut liegenden Standorte an der Würzburger Straße 8 aufgegeben und an neuer Stelle zusammengezogen, so Beckstette. In Laatzen gibt es dann bald nur noch die neue Leine-VHS-Geschäftsstelle an der Senefelderstraße und den Leine-Laden an der Hildesheimer Straße 37. Der siebte Standort ist der Werkstattbereich in Wülfel.

Wie lange will die Leine-VHS in Wülfel bleiben?

Die Leine-VHS hat mit dem Eigentümer der vielfältig genutzten Gewerbehalle einen Mietvertrag über fünf Jahre abgeschlossen – mit Verlängerungsoptionen. Angesichts des großen Aufwandes bei der Einrichtung alleine von der Holzwerkstatt sei das Interesse an einer langfristigen Anmietung groß, so Beckstette: „Wir sind froh, dass wir endlich etwas gefunden haben.“

Ist die Werkstatt auch noch anderweitig zu nutzen?

Die Leine-VHS erwägt ihr Kursangebot zu erweitern und dort beispielsweise auch mit Teilnehmern Möbel zu bauen. Als möglichen Zeitpunkt nennt Beckstette das Frühjahr 2020.

Von Astrid Köhler

Heike Koschyk alias Sophie Bonnet lässt gerne in der Provence morden, wo es äußerst leckeres Essen gibt. Am 20. Mai liest sie im Laatzener Leine-Center aus ihrem jüngsten Roman.

11.05.2019

Ein piepender Rauchmelder hat am Dienstagnachmittag womöglich einen Wohnungsbrand in Alt-Laatzen verhindert. Die von Nachbarn alarmierte Feuerwehr konnte einschreiten, bevor sich das Feuer in dem Mehrfamilienhaus am Margeritenweg ausbreitete. Auslöser war eine Kerze.

08.05.2019

Ein defekter Linienbus hat am Mittwochmorgen zu Beeinträchtigungen im Berufsverkehr auf der B6 geführt. Der Fahrer des Busses musste seine Fahrt wegen auslaufender Betriebsstoffe auf Höhe von Rethen unterbrechen und blockierte die rechte Fahrbahn. Die Feuerwehr streute Betriebsstoffe ab.

11.05.2019