Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Feuerwehr hat so viele Einsätze wie nie zuvor
Umland Laatzen Feuerwehr hat so viele Einsätze wie nie zuvor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.01.2019
Ortsbrandmeister Klaus Wichmann berichtet von der Einsätzen der Laatzener Ortsfeuerwehr. Quelle: Stephanie Zerm
Laatzen-Mitte

Das vergangene Jahr hat den Laatzener Feuerwehrleute kaum eine Ruhepause gegönnt. „2018 hatten wir so viele Einsätze wie nie zuvor“, berichtete Ortsbrandmeister Klaus Wichmann am Freitagabend bei der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Laatzen. Insgesamt sind die Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr 386 Mal ausgerückt. Dabei ist die Zahl der Einsätze von Jahr zu Jahr gestiegen. 2015 bewältigen die Feuerwehrleute noch 319 Einsätze, 2016 waren es 364 und 2017 dann 375 Einsätze.

Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald (Dritter von links) und Brandabschnittsleiter Eric Pahlke (rechts) ehren Detlef Klepsch (von links), Thomas Matthaei und Sven Wenger. Quelle: Gerald Senft

Der Großteil der Einsätze zählte 2018 zu den sogenannten technischen Hilfeleistungen, wozu auch die Alarmierung der Feuerwehr bei Verkehrsunfällen gehört: insgesamt waren es 211. 88 Mal befreiten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute dabei Personen aus Notlagen, 28 Mal halfen sie bei Verkehrsunfällen, 41 Mal bei Wasser- und Sturmschäden, 24 Mal waren sie als Tierretter im Einsatz.

Die Feuerwehr löschte außerdem 23 Brände in Gebäuden. Zu Kleinbränden rückte sie 39 Mal aus und achtmal löschte sie brennende Fahrzeuge. Den Hauptanteil nehmen bei den Brandeinsätzen jedoch die Zahl der ausgelösten Brandmeldeanlagen (88) und Heimrauchmelder (21) ein. „Dabei hat sich diese Zahl erfreulicherweise im Vergleich zum Vorjahr verringert“, sagte Wichmann.

Die meisten Einsätze bewältigten die Feuerwehrleute im Januar 2018, als Orkantief Friederike über Norddeutschland wütete. Insgesamt wurden sie 50 Mal gerufen. Auch die Hitzeperiode im Sommer rief die Ehrenamtlichen auf den Plan – sei es, dass Strohballen in der Masch brannten oder zur Unterstützung der Stadt beim Wässern der ausgedörrten Bäume und Sträucher. „Wir haben tagelang dem Betriebshof dabei geholfen, die Pflanzen im Stadtgebiet zu bewässern“, berichtete Wichmann.

Die Ortsfeuerwehr Laatzen hat zurzeit 369 Mitglieder, davon sind 97 in der Einsatzabteilung aktiv. Zur Jugendfeuerwehr gehören 32 Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 16 Jahren, zur Kinderfeuerwehr 23. Die Altersabteilung zählt 21 Männer und Frauen. Unterstützt werden die Retter von 191 fördernden Mitgliedern.

Elf Feuerwehrleute werden befördert. Quelle: Gerald Senft

Gordon Hartmann vom Laatzener Polizeikommissariat lobte die Professionalität der Laatzener Einsatzkräfte: „Wir haben viele gemeinsame Einsätze zuverlässig und kompetent durchgeführt und abgearbeitet, dem gilt mein besonderer Dank.“ Bürgermeister Jürgen Köhne sagte zu, auch weiterhin die Ausrüstung der Feuerwehr zu verbessern. „Ich war letztes Jahr bei der Präsentation der neuen Helme dabei und weiß daher, wie wichtig eine gute Ausstattung ist“.

Feuerwehr befördert und ehrt Mitglieder

Bei der Jahresversammlung wurden mehrere Feuerwehrleute befördert und geehrt. Zum neuen Gruppenführer wurde Sven Mackenrodt ernannt, zum neuen Ortsjugendfeuerwehrwart Holger Kaßen. Sein Stellvertreter ist künftig Peter Burkhardt junior. Neu in den Reihen der Einsatzkräfte verpflichtete Ortsbrandmeister Klaus Wichmann Kim Schulze und Alexander Pöge.

Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald beförderte Andreas Siebenhaar und Florian Voß zu Oberfeuerwehrmännern, Lea Becker zur Hauptfeuerwehrfrau, Christian Frindt und Moritz Pape zu Hauptfeuerwehrmännern, Patrick Lockemann und Lenmark Sachse zu Löschmeistern und Kai Schwarze zum Oberlöschmeister.

Für 25 Jahre Dienst in der Einsatzabteilung erhielt Sven Wenger das niedersächsische Ehrenzeichen in Silber. Das Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr bekamen Thomas Matthaei und Detlef Klepsch.

Von Stephanie Zerm

Der 2016 vom Ortsrat Rethen für Gehbehinderte geforderte Handlauf an der Bruchriede und B 6-Unterführung ist endlich da. Ursprünglich wollte die Stadt die Brückenarbeiten abwarten, die noch ausstehen.

15.01.2019

Die Laatzener SPD hat mit Harald Zietz einen neuen Vorsitzenden gewählt. Im Interview spricht der 66-Jährige über seine Ziele, die künftige Ausrichtung der Partei und die nächste Bürgermeisterwahl.

11.01.2019
Laatzen Section Control bei Laatzen - B6: Temposünder müssen ab Montag zahlen

Die Testphase des Streckenradars Section Control auf der B6 bei Laatzen ist abgeschlossen. Laut Innenministerium werden Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind, ab Montag zur Kasse gebeten.

14.01.2019