Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Nabu beschäftigt sich mit Umbau des Naturschutzzentrums
Umland Laatzen Nabu beschäftigt sich mit Umbau des Naturschutzzentrums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 07.03.2019
Voraussichtlich in diesem Jahr soll die Dachkonstruktion des vom Nabu genutzten Naturschutzzentrums erneuert und das Obergeschoss umgebaut werden. Quelle: Astrid Köhler
Grasdorf

Wie geht es weiter mit dem Naturschutzzentrum Alte Feuerwache und dem nötigen Neubau des Daches? Antworten darauf versprechen sich die Mitglieder des Nabu Ortsvereins Laatzen bei ihrer Jahresversammlung am Dienstag, 12. März, ab 19 Uhr von Bürgermeister Jürgen Köhne. Die ursprünglich schon für 2018 geplanten Arbeiten sollen in diesem Jahr ausgeführt werden.

Das Naturschutzzentrum Alte Feuerwache in Grasdorf. Quelle: Astrid Köhler

Das Dach soll erneuert und die erste Etage umgestaltet werden. Erst 2016, als die Stadt eine Außentreppe als zweiter Rettungsweg an dem aus den Jahre 1950/51 stammenden Gebäude bauen wollte, war aufgefallen, dass die Dachkonstruktion als einsturzgefährdet gilt. Jahre zuvor waren mehrere Wände und Streben entfernt worden.

Wer die Pfusch-Arbeiten ausgeführt hat, ist nach Angaben der Stadtverwaltung nicht bekannt: Jahrzehntelang hatte die Grasdorfer Feuerwehr das Gebäude genutzt, später übernahm es der Nabu Laatzen.

Der Neubau des Daches war ursprünglich schon für 2018 angekündigt, musste aber verschoben werden.

Bei der Versammlung an der Ohestraße 8 stehen am Dienstag außerdem noch verschiedene Berichte – unter anderem von den Arbeitsgruppen Biber-, Fledermaus- und Vogelschutz – sowie Ehrungen an und sollen die Delegierten für die Landesvertreterversammlung gewählt.  

Von Astrid Köhler

Die Stadt verweist auf die Freibäder, aber für viele Schwimmer ist das keine Alternative, erst recht nicht im kühleren Mai und Juni. Und die DLRG sagt: „In Hannover gibt es nicht fünf Monate Sommer.“

10.03.2019

Die Arbeiten im Laatzener Neubaugebiet „Am Erdbeerhof“ schreiten voran. Noch im März soll außerdem die 6 Meter hohe und 500 Meter lange Lärmschutzwand an der Bundesstraße 6 fertig sein.

09.03.2019

Alle Vögel sind schon da: Zwei Wochen nach den Alt-Laatzener Störchen sind nun auch die beiden Grasdorfer Störche in die Leinemasch zurückgekehrt.

06.03.2019