Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Nabu bietet Paddeltouren durchs Biberrevier an
Umland Laatzen

Laatzen: Nabu bietet Paddeltouren durchs Biberrevier an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 12.07.2019
paddeln auf der Leine Quelle: Michael Mommertz
Grasdorf

Der Kanuverleih Allerhorn bietet wieder Paddeltouren durch die Leinemasch an, die von Mitarbeitern der Naturschutzsbunds (Nabu) Laatzen geführt werden. Die Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, die südliche Leineaue vom Wasser aus zu erleben. Im Mittelpunkt stehen Tiere wie Biber, Storch und die Eisvögel der Masch. Unter anderem gibt es Informationen dazu, wo sich die Biber angesiedelt haben, warum sie Bäume fällen und warum sie Dämme bauen. Die Tiere sind seit 2005 wieder in der Region heimisch und tragen seitdem zur Entwicklung von artenreichen und wertvollen Lebensräumen bei.

Paddeltouren auf der Leinemasch sind immer sonntags

Die nächsten Paddeltouren sind – jeweils sonntags – am 14. Juli, 4. August, 11. August und 8. September. Die Teilnahme kostet 30 Euro, Nabu-Mitglieder zahlen 25 Euro. Kindern unter 16 Jahren werden 18 Euro, Mitgliedern 15 Euro berechnet.

Die Touren beginnen jeweils um 10 Uhr am Nabu-Naturschutzzentrum Alte Feuerwache, Ohestraße 14 in Grasdorf. Sie enden gegen 14 Uhr am Leinewehr am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg in Hannover, südlich der HDI-Arena.

Wer sich für eine der Touren anmelden möchte, findet entsprechende Formulare im Internet auf www.nabu-laatzen.de. Die Formulare müssen spätestens drei Tage vor der Tour beim Nabu vorliegen.

Lesen Sie auch:

Biber hinterlassen immer mehr Spuren in der Masch

Biber legen in der Masch Bäume flach

Von Johannes Dorndorf

Diese Party gehört für viele inzwischen zu den Highlights auf dem Schützenfest: Die HAZ hat auch 2019 wieder zum Wettstreit um die Goldene Fanfare im Festzelt Alt Hanovera eingeladen. Am Ende holte sich das Fanfare-Corps Laatzen den Titel – hier sehen Sie die Auftritte des Abends in Videos.

12.07.2019

Kreative beim Ideenaustausch: Die Stadt Laatzen hat erstmals einen Runden Tisch initiiert, um Kulturschaffende miteinander in Kontakt zu bringen und über Verbesserungswünsche zu sprechen. Der Bedarf ist offenbar da: Statt der angemeldeten 30 kamen 50 Vertreter von Chören, Vereinen, Gruppen und Institutionen zum Ideenaustausch.

03.07.2019

Wer den Park der Sinne bei Dunkelheit erleben will, kann am Freitag, 5. Juli, an einer Lichtführung teilnehmen. Wegen der langen Tage beginnt der Rundgang erst um 22 Uhr. In den nächsten Monaten werden auch normale Führungen angeboten.

03.07.2019