Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Doppeleinsatz in Rethen: Erst brennt Holz, dann Gestrüpp
Umland Laatzen

Laatzen: Ortsfeuerwehr Rethen muss zweimal auf einem Grundstück löschen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 27.05.2019
Etwa vier Stunden nach dem ersten Einsatz rückte die Ortsfeuerwehr Rethen am Montag gegen 6.20 Uhr zu einem Gestrüppbrand auf dem Grundstück eines leerstehenden Hauses an der Hildesheimer Straße aus. Quelle: Florian Paetz
Anzeige
Rethen

Wegen zwei verschiedener Brände ist die Ortsfeuerwehr Rethen in der Nacht zu Montag gleich zweimal auf ein- und dasselbe Grundstück an die Hildesheimer Straße gerufen worden. Der erste Alarm ging um 2.12 Uhr ein, weil Holz vor der Tür des laut Feuerwehr leerstehenden Hauses brannte. Ein Nachbar habe Flammen bemerkt und das Feuer schon vor der Ankunft der ehrenamtlichen Einsatzkräfte löschen können, berichtet Feuerwehrsprecher Florian Paetz: „Die Kameraden kontrollieren lediglich die Brandreste.“

Wenige Stunden später gegen 6.20 Uhr wurde ein weiteres Feuer auf dem Grundstück gemeldet. Diesmal brannte Gestrüpp im Garten. Die Feuerwehrleute – diesmal waren 16 Helfer im Einsatz – zogen das Gestrüpp auseinander, löschten den Brand und übergaben auch diesen Einsatzort der Polizei. Zur Brandursache konnte die Feuerwehr keine näheren Angaben machen. Nur soviel: „Der zweite Brand kann keine Folge des ersten gewesen sein“, so Paetz. Beide Stellen lägen 20 Meter voneinander entfernt und durch die Hausecke getrennt. Die Polizei ermittelt.

Von Astrid Köhler