Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Ortsrat Ingeln-Oesselse will weiter Tempo 50 auf Hauptstraße
Umland Laatzen

Laatzen: Ortsrat Ingeln-Oesselse hält an Tempo 50 auf Hauptstraße fest und macht Vorschläge für Verkehrsentwicklungsplan

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 15.05.2019
Weiter Tempo 50 auf Hauptstraße? Der Blitzer am Ortseingang Oesselse sowie innerorts parkende Autos bremsen den Verkehr schon genug aus, meint der Ortsrat. Die im Verkehrsentwicklungsplan vorgeschlagene Reduzierung auf 30 Kilometer pro Stunde seien nicht nötig. Quelle: Junker (Archiv)
Ingeln-Oesselse

Wie entwickeln sich die Mobilität und der Verkehr in Laatzen und für welche Fortbewegungsmittel ist welcher Platz einzuräumen? Der Verkehrsentwicklungsplan (VEP) beschäftigt Laatzens Stadtvertreter und Bürger seit Monaten gleichermaßen und nicht alle vorgestellten Handlungskonzepte, vor allem die zur künftigen Führung des Radverkehrs, lösen Begeisterung aus. In einem interfraktionellen Antrag hat der Ortsrat Ingeln-Oesselse am Montag seine Änderungen vorgestellt sowie eigene Forderungen formuliert und beschlossen.

„Wir haben festgestellt, dass der Verkehrsentwicklungsplan viele Bausteine enthält, die nicht auf Ingeln-Oesselse zutreffen oder die wir nicht unterstützen“, sagte Gundhild Fiedler-Dreyer. Beispielsweise gebe es keine Probleme bei der gemeinsamen Nutzung von Fuß- und Radwegen. Die geplante Trennung mit Verlagerung der Radfahrspur auf die Straße sei dort nicht nötig, vielmehr sollten die vorhandenen Wege in beide Richtungen freigegeben werden. Nutzer von Rollatoren, Rollstühlen, Kinderwagen, Fußgänger und eben auch Radfahrer kämen mit den Gegebenheiten zurecht.

Parkende Autos bremsen schon Verkehr

Ebenfalls ein Dorn im Auge ist dem Ortsrat die Geschwindigkeitsreduzierung auf den Hauptstraßen. „Wir wollen weiterhin Tempo 50 haben“, so Fiedler-Dreyer. Die angestrebten 30 Kilometer pro Stunde würden zudem schon ansatzweise erreicht – durch parkende Autos, die den Verkehrsfluss bremsen und den Blitzer am Ortseingang von Oesselse. Dies reiche aus. Konkret fordert der Ortsrat Verbesserungen der Ampelschaltung zugunsten von Autofahrern in den frühen Morgenstunden und im Feierabendverkehr.

Konkrete Verbesserungen fordert der Ortsrat zudem beim öffentlichen Nahverkehr. „Jeder zweite Bus in Ingeln endet in der Dorfmitte und ist somit für viele im östlichen Teil von Ingeln lebende Mitbürger und dort gerade das Neubaugebiet Dorfwiese schlecht zu erreichen“, heißt es in dem von CDU, SPD und Grünen unterzeichneten und einhellig beschlossenen Antrag. Für Ingeln-Oesselse fordert Fiedler-Dreyer zudem bessere Busanbindungen bis Rethen mit Anschluss an die Stadtbahnlinien 1 und 2. Außerdem fordert sie den Start des Pilotprojektes Stadtbus.

„Wir haben die Vorschläge gemeinsam erarbeitet“, betonte der Vorsitzende der SPD-Ortsratsfraktion, Michael Riedel, der darauf hinwies, dass Ingeln-Oesselse derzeit der einzige Ortsrat sei, der einen interfraktionellen Antrag zum VEP gestellt hatte.

Stadt: Gegenläufiger Radverkehr nur bei breiteren Wegen

Der Leiter des Fachbereichs Bauen, Jürgen Pagels, lobte den Vorstoß des Ortsrates in Sachen Mobilität. Er machte in der Stellungnahme der Verwaltung aber auch rechtliche Einwände deutlich. So sei die Freigabe von Wegen für gegenläufigen Radverkehr an der Gleidinger Straße aufgrund fehlender Breiten nicht möglich. Die geplante Temporeduzierung wiederum trage unmittelbar zur Sicherheit bei. Der Anhalteweg eines Autos bei Tempo 30 ist nur halb so lang wie der eines Wagens, der mit 50 Kilometern pro Stunde durch den Ort rollt. „Wir wollen das aber nicht von vornherein zerreden sondern als Anregung nehmen“, sagte Pagels.

Rat beschließt Verkehrsentwicklungplanung

Nach den Gremien haben der Stadtentwicklungs- und Verwaltungsausschuss sowie der Rat demnächst die Aufgabe, aus der vorhandenen Vorlage des Ortsrates mitsamt den Anregungen und Ablehnungen einen Beschluss für die Verkehrsenwicklungsplanung in Laatzen zu fassen.

Von Astrid Köhler

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Filmmusik aus „Titanic“ und „Der Pate“, Musicalsongs und andere Klassiker haben am Montag rund 100 Besucher zum Duo Tenöre4You in die Arche gelockt. Zwei Lieder widmeten die Sänger einem verstorbenen Familienmitglied und Hollywoodlegende Doris Day.

17.05.2019

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Laatzen spielt am Sonnabend, 18. Mai, ab 11 Uhr Hits und Märsche an der Feuerwache am Sankt-Florian-Weg. Für Kinder gibt es ein Rahmenprogramm mit Hüpfburg

14.05.2019

Wegen eines stehen gebliebenen Viehtransporters ist die Bundesstraße 6 zwischen Gleidingen und Rethen auf Höher der Auffahrt zur B443 derzeit nur einspurig befahrbar. An dem Fahrzeug hatte ein Reifen blockiert und zu Qualmen begonnen.

17.05.2019