Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Polizeikontrolle: Negativer Spitzenreiter fährt mit Tempo 74 durch Laatzen
Umland Laatzen

Laatzen: Polizeikontrolle - Negativer Spitzenreiter fährt mit Tempo 74 durch Laatzen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 16.07.2019
Bei Geschwindigkeitskontrollen entlang der Erich-Panitz-Straße wie hier auf der Höhe von Bauhaus stellte die Laatzener Polizei am Montagvormittag 34 Verstöße fest. Quelle: Astrid Köhler
Laatzen-Mitte

Die meisten Autofahrer halten sich an die Geschwindigkeitsvorgaben, aber eben nicht alle. Bei Kontrollen entlang der Erich-Panitz-Straße haben die Beamten des Laatzener Kommissariats am Montag 34 Verstöße festgestellt. Der negative Spitzenreiter war innerorts mit Tempo 74 unterwegs.

Von zwei Punkten aus hat die Polizei – mit Pausen – in der Zeit von 7 bis 12.30 Uhr kontrolliert. Auf Höhe des Baumarktes Bauhaus nahmen sie mit dem Lasermessgerät den Straßenabschnitt in Fahrrichtung Süden ab der Expo-Fußgängerbrücke ins Visier. Dort wurden am Vormittag 14 Autofahrer angehalten und auf den angrenzenden Parkplatz gewunken. Auf Höhe des Rewe-Marktes nahe der Langen Weihe wurden weitere 20 Autofahrer gezählt, die zu schnell unterwegs waren.

Vier Fahrer sind über 20 km/h zu schnell unterwegs

Die Polizei hat am Montag das Tempo von Autofahrern entlang der Erich-Panitz-Straße kontrollier wie hier auf der Höhe von Bauhaus. Quelle: Astrid Köhler

Die meisten Verstöße bewegten sich laut Polizei im Verwarngeldbereich wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen von 11 bis 19 Kilometern pro Stunde.

Bei vier Fahrern allerdings standen abzüglich der Toleranzgrenze 20 Kilometer pro Stunde und mehr als innerorts erlaubt auf dem Tacho. Sie müssen 80 Euro Strafe sowie eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25 Euro zahlen und bekommen außerdem einen Punkt.

Dasselbe Vergehen in der Schweiz, wo vergleichsweise hart gegen zu schnelles Fahren vorgegangen wird, hätte zu mindestens einem Monat Führerscheinentzug und einem einkommensabhängigen, mehreren Hundert Euro hohen Bußgeld geführt. Schon wer in der Eidgenossenschaft innerorts ein bis fünf Kilometer pro Stunde zu schnell fährt, muss 40 Schweizer Franken (36 Euro) zahlen. Bei Überschreitungen von 11 bis 15 Kilometern pro Stunde sind es umgerechnet 225 Euro.

Die Polizei hat für Laatzen weitere Kontrollen angekündigt.

Von Astrid Köhler

Mangels Kooperationspartner in Laatzens Stadtteil Gleidingen bietet die Deutsche Post ihren Service seit 2017 selbst an – zu reduzierten Öffnungszeiten. Das Problem: Immer wieder bleibt der Shop geschlossen, weil es bei Personalausfall keinen Ersatz gibt. Die Ortsbürgermeisterin regt eine Packstation an.

15.07.2019

Die Polizei ermittelt wegen eines Überfalls am Messe-Bahnhof Laatzen. Kurz vor dem Wochenende hatten zwei Unbekannte einen 23-Jährigen angegriffen, der dort auf einen Zug nach Bayern gewartet hatte. Das Opfer wurde leicht verletzt, die Ermittler bitten um Zeugenhinweise.

15.07.2019

Wieviele Blutspender kommen dieses Jahr ins Leine-Center? Die DRK-Bereitschaft in Laatzen ist gespannt und lädt für Montag und Dienstag von 13 bis 19 Uhr in ein leer stehendes Geschäft im Obergeschoss neben Expert ein. Allein bis Montag 17.45 Uhr kamen 110 Spender – davon 25 zum ersten Mal.

15.07.2019