Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Region und Landkreis arbeiten an grenzübergreifendem Radweg
Umland Laatzen

Laatzen: Region und Hildesheim arbeiten an grenzübergreifendem Radweg zwischen Ingeln-Oesselse und Bledeln

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 28.07.2019
Nicht alle Radfahrer radeln gern auf der Straße: Vertreter aus Ingeln-Oesselse und Bledeln fordern einen separaten Radweg zwischen beiden Orten. Quelle: Astrid Köhler
Ingeln-Oesselse

Radschnellwege in der Region, Fahrradstraßen in den Städten und radeln auf dem Land: Die Förderung des abgasfreien Verkehrs wird vielerorts diskutiert, und so dürfen auch die Menschen in Ingeln-Oesselse und dem benachbarten Bledeln darauf hoffen, dass der jahrzehntealte Wunsch nach einem kreis- sowie regionsgrenzenüberwindenden Radweg zwischen beiden Orten doch noch in Erfüllung geht. Die Region Hannover stellt einen Planungsbeginn für 2020 in Aussicht.

Wer bisher mit dem Rad vom einen in den anderen Ort fahren will, muss sich entweder mit den Autos die Straße teilen, die dort bis zu 100 Kilometer pro Stunde fahren dürfen, oder aber er muss einen bis zu dreimal so langen Umweg auf Feldwegen in Kauf nehmen. Das Problem ist die Autobahn. Sie stellt die Grenze zwischen Region und Landkreis Hildesheim dar und kann nur über eine der Brücken überwunden werden, die mindestens einen Kilometer auseinander liegen.

Viel Verbindendes zwischen den Orten

Gemeinsamer Radweg ist das Ziel: Vertreter aus Ingeln-Oesselse und Bledeln haben sich mit denen des Landkreises Hildesheim an der A-7-Brücke getroffen. Quelle: privat

Es gebe viel Verbindendes zwischen den Orten, betont die CDU-Politikerin Gundhild Fiedler-Dreyer aus Ingeln-Oesselse, die auf Initiative des Bündnisses Unabhängiger Bürger aus Bledeln jüngst an einem Treffen beider Ortsräte mit Vertretern des Landkreises Hildesheim und dem Hildesheimer SPD-Landtagsabgeordneten Markus Brinkmann an der 1,3 Kilometer langen Verbindungsstraße teilgenommen hatte. So gehören beide Orte zur Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde mit Gottesdiensten und gemeinsamem Konfirmandenunterricht. Zudem kämen viele Bledelner zum Einkaufen nach Ingeln-Oesselse oder nutzten als Pendler von dort die öffentlichen Verkehrsanbindungen nach Laatzen und Hannover.

Ingeln-Oesselse ist schon der Dreh- und Angelpunkt Richtung Algermissen“, betonte auch der SPD-Ortsrats- und -Ratsherr Michael Riedel. Einstimmig habe sich der Ortsrat daher dafür ausgesprochen, den Radweg nach Bledeln in den Laatzener Verkehrsentwicklungsplan aufzunehmen.

Stadt begrüßt Vorhaben, hat aber auch Einwände

Die Stadt Laatzen begrüßt grundsätzlich die Anbindung Bledelns an das eigene Radwegenetz, weist aber auch darauf hin, dass diese im gesamtstädtischen Kontext keine so hohe Priorität hat. „In Laatzen gibt es zahlreiche Strecken, auf denen weitaus mehr Radverkehr besteht beziehungsweise zu erwarten ist und starke Mängel in der Radverkehrsführung vorhanden sind“, sagte Stadtsprecher Matthias Brinkmann. Zudem müssten auf der Strecke nach Bledeln Grundstücke angekauft werden und sei die Autobahnbrücke nicht breit genug für einen zusätzlichen Radweg. Entscheidend bleibt also die Klärung der Finanzierungsfrage.

Region äußert sich optimistisch

Die Region Hannover äußerte sich grundsätzlich optimistisch. Eine Radwegverbindung entlang der Kreisstraße 266 zwischen Ingeln-Oesselse und Bledeln sei Bestandteil des Vorrangnetzes für den Alltagsradverkehr in der Region, betonte Sprecher Klaus Abelmann. „Eine Realisierung in den nächsten Jahren ist aus unserer Sicht also wahrscheinlich.“ Voraussetzung dafür ist allerdings, dass neben der erfolgreichen Abstimmung mit dem Landkreis Hildesheim und den Kommunen ausreichend viel Fördergeld fließt. „Frühester Baubeginn wäre 2024“, so Abelmann.

Die beiden Ortsräte wollen die Gunst der Stunde nutzen und dem seit den Siebzigerjahren bestehenden Wunsch nach einem Radweg weiter Nachdruck verleihen. Nachdem der Vorsitzende des Bledelner Bündnisses für Bürger, Jürgen Engelke, im Mai bei einer Ortsratssitzung in Ingeln-Oesselse über den Antrag seines Gremiums beim Landkreis Hildesheim berichtet hatte, soll es nun noch einen Schritt weitergehen.

Gemeinsame Sitzung beider Ortsräte

Für Herbst planen die Ortsräte in Ingeln-Oesselse und Bledeln eine gemeinsame Sitzung. „Ziel ist es, sowohl im Kreistag als auch in der Region Hannover entscheidende Beschlüsse des gemeinsamen Fuß- und Radweges auf den Weg zu bringen“, sagt die CDU-Politikerin Fiedler-Dreyer. Voraussichtlicher Termin dafür ist die Sitzung am Montag, 11. November.

Lesen Sie auch:

Ortsrat Ingeln-Oesselse will weiter Tempo 50 auf Hauptstraße

Mann lebt mit 67 Katzen in Dreizimmerwohnung

Maschinenbauhersteller Krauss-Maffei zieht von Hannover nach Laatzen um

Rumpel-Radweg wird frühestens 2020 erneuert

Von Astrid Köhler

Zweimal musste die Freiwillige Feuerwehr Laatzen am Wochenende ausrücken. Zumindest beim Heckenbrand löste wohl grobe Fahrlässigkeit das Feuer aus.

28.07.2019

Die Polizei sucht noch immer nach der 16-jährigen Johanna H. aus Laatzen-Grasdorf. Die Jugendliche hat am 18. Juli ihr Zuhause mit unbekanntem Ziel verlassen, seit Dienstag gilt sie offiziell als vermisst. Möglicherweise hält sie sich in Hamburg oder Berlin auf.

29.07.2019

Der Alt-Laatzener Musiker Phil Savier arbeitet und arbeitet. 2017 erschien ein Song von ihm auf dem Album des bekannten Dance-Musik-Duos Stereoact. In diesem Jahr will er einen neuen Titel mit seinem Freund Martin Bepunkt veröffentlichen.

27.07.2019