Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen „Gedankenspiele“: Rethener Künstler Laurisch zeigt Werke beim Kunstkreis
Umland Laatzen

Laatzen: Rethener Künstler Laurisch zeigt Werke bei Ausstellung „Gedankenspiele" im Kunstkreishaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:00 27.11.2019
So kennen ihn auch seine Schüler: Heinz-Helmut Laurisch bei der Vernissage im Kunstkreis. Krowas Quelle: Michael Krowas
Anzeige
Rethen

Der Künstler Heinz-Helmut Laurisch eröffnet im Dezember eine neue Ausstellung beim Kunstkreis Laatzen. Unter dem Titel „Gedankenspiele und anderes“ stellt der Rethener verschiedene Acrylbilder, Aquarelle und Grafiken aus. Die Vernissage beginnt am Sonntag, 1. Dezember, um 11 Uhr im Kunstkreishaus in Rethen.

Laurisch ist mit der Region Hannover eng verbunden. Der Künstler wurde 1946 in Burgdorf geboren, erlernte den Malerberuf bis hin zum Meisterbrief und ist graduierter Designer. 1973 schloss er sein Studium an der Fachhochschule für Kommunikations- und Produktgestaltung in Hannover ab. Danach unterrichtete er mehr als 30 Jahre lang Kunst, Werken und Sport an der Ernst-Reuter-Schule in Pattensen.

Anzeige

Laurisch stellt seit 1975 regelmäßig aus

Parallel schuf er selbst zahlreiche Kunstwerke und zeigte diese seit 1975 in unterschiedlichen Ausstellungen in der Region Hannover und darüber hinaus im norddeutschen Raum, entweder allein oder gemeinsam mit anderen Künstlern. Im Laufe der Jahre habe er sich in Bezug auf Techniken, Materialien, Darstellung und Inhalte seiner Bilder weiterentwickelt, so Laurisch.

In der neuen Ausstellung sollen vorwiegend Werke, die nach 2004 entstanden sind, zu sehen sein. Quelle: Heinz-Helmut Laurisch

In der neuen Ausstellung seien vor allem nach 2004 entstandene Bilder (Acryl auf Leinwand) und ältere Aquarell- und Grafik-Arbeiten zu sehen. Die Motive, basierend auf alltäglichen Beobachtungen der Umwelt, sind surreal, hintergründig, politisch-sozialkritisch – daher der Titel „Gedankenspiele“. Wobei der Begriff Spiele durchaus bildlich zu sehen ist: Ein wiederkehrendes Symbol in Laurischs Bilder ist das Schachbrett.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Dezember zu sehen

Der frühere Kunstlehrer hat sich einst auch als Sportler einen Namen gemacht: 1964 war der Leichtathlet bester jugendlicher Speerwerfer Norddeutschlands und spielte in Pattensen Fußball und Handball. Heute lebt Laurisch in Rethen.

Die Ausstellung „Gedankenspiele und anderes“ ist von Sonntag an bis Dienstag, 31. Dezember, im Haus des Kunstkreises an der Hildesheimer Straße 368 zu sehen. Die Galerie ist dienstags von 13 bis 15 Uhr, mittwochs von 10.30 bis 15 Uhr und samstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich, allerdings nicht an Feiertagen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.kunstkreis-laatzen.org zu finden. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie auch

Von Katharina Kutsche

Seit 2001 engagiert sich Petra Herrmann für die SPD im Rat der Stadt Laatzen. Nun hat die 57-Jährige überraschend erklärt, ihr Mandat abgeben zu wollen: aus Frust über die Themensetzung und Politik in Laatzen.

27.11.2019

Titel aus Musicals wie „Les Misérables“ und „Sound of Music“ sind am Freitag, 29. November, in der Seniorenresidenz Rethen zu hören. Der Jugendchor Advanced singt darüber hinaus Melodien von Felix Mendelssohn Bartholdy.

26.11.2019

Ihr erster Kurs war 1982. Nun will sie ihren Ruhestand einläuten: Rosemarie Katrakis-Wiesner aus Pattensen hört als Dozentin der Leine-VHS auf. Die 79-Jährige wurde jetzt von der Volkshochschule verabschiedet.

26.11.2019