Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Rund 170 Gäste feiern und tanzen beim 2. Schützenball
Umland Laatzen Rund 170 Gäste feiern und tanzen beim 2. Schützenball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 28.04.2019
Das Gruppenbild der Geehrten ist bei den Schützenfotografen sehr begehrt. Quelle: Torsten Lippelt
Rethen

Zufriedene Gesichter gab es am Samstagabend beim zweiten gemeinsamen Schützenball der sechs Laatzener Schützenvereine und -gesellschaften. Rund 170 Schützen und weitere Gäste an den zahlreichen Tischen füllten gleich zwei Säle im Rethener Hotel und Restaurant Kretschmers Erbenholz - und blieben damit in der Gesamtzahl nur knapp unter den 180 Teilnehmern der ausverkauften Premiere im Vorjahr. Diesmal war der Schützenverein Oesselse im Februar und März Ausrichter des im Vorfeld veranstalteten stadtweiten Schießens um Ehren und Pokale. 188 Schützen waren dafür in zehn Wettbewerben angetreten.

Im Rahmen des Festballs wurden die dabei Besten aus den Laatzener Schützenvereinen in Ingeln und Oesselse, Gleidingen und Rethen, Grasdorf und Alt-Laatzen ausgezeichnet. Laatzens stellvertretender Bürgermeister Ernesto Nebot ernannte Klaus Specht vom SV Oesselse unter einem dreifachen „Horrido“ zum Stadtkönig. Der Titel wird jährlich unter den sechs Laatzener Vereinskönigen ausgeschossen. Neuer Stadtjugendkönig ist Roman Steenbeck vom SV Ingeln (62 Teiler).

Zum zweiten Mal haben die sechs Laatzener Schützenvereine einen gemeinsamen Ball gefeiert. Rund 170 Gäste kamen in Kretschmers Erbenholz, zum zu tanzen und die diesjährigen Stadtkönige zu feiern.

Nachdem sich die Ballgäste kräftig am Buffet gestärkt hatten und vom aufspielenden Fanfarenzug der Funkenartillerie Blau-Weiß Döhren musikalisch in Stimmung gebracht worden waren, tanzten die Ballgäste danach zur Musik von DJ Olly bis in die späte Nacht. „Die Vereine sind sich einig, dass wir auch im nächsten Jahr wieder einen gemeinsamen Schützenball feiern“, kündigte Nadine Abmeyer vom SV Oesselse an, die den Abend organisiert hat. 2020 richten dann die Gleidinger Schützen das Stadtschießen aus.

Die weiteren Sieger

Luftgewehr

Jugendklasse Mannschaft: SV Laatzen (482 Ring); Jugendklasse Einzelwertung: Marianna Nariman, SV Laatzen (179 Ring); Juniorenklasse Mannschaft: SV Gleidingen (929 Ring); Juniorenklasse Einzelwertung: Tom Langner, SV Gleidingen (321 Ring); Jugend- und Juniorenklasse: SV Gleidingen (1320 Ring); Damen- und Damenaltersklasse, Schützen- und Schützenaltersklasse: SV Oesselse (3778,2 Ring); Frauen Mannschaft: SG Rethen (1056 Ring); Frauen Einzelwertung: Stefanie Fundamenski, SV Laatzen (374 Ring). Frauen Altersklasse Mannschaft: SV Gleidingen (932,2 Ring); Frauen Altersklasse Einzelwertung: Heike Janßen, SG Rethen (314,1 Ring); Männer Mannschaft: SV Laatzen (1088 Ring); Männer Einzelwertung: Jan Freude, SV Laatzen (370 Ring); Männer Altersklasse Mannschaft: SV Gleidingen (937,3 Ring); Männer Altersklasse Einzelwertung: Peter Maneke, SV Gleidingen (314,4 Ring). Den Kobbe- Wanderpokal (Luftgewehr) gewann Karin Franke, SV Oesselse.

Kleinkaliber

Damen- & Damenaltersklasse, Schützen- & Schützenaltersklasse: SV Gleidingen (1611,0 Ring); Frauenklasse Mannschaft: SV Gleidingen (803,6 Ring); Frauenklasse Einzelwertung: Lilli Sutter, SV Gleidingen (204,4 Ring); Männerklasse Mannschaft: SV Gleidingen (807,4 Ring); Männerklasse Einzelwertung: Marco Caspari (202,5 Ring).

Lichtpunktgewehr

Mannschaft: SV Grasdorf (484,5 Ring); Einzelwertung: Leonie Scharfenberg, SV Gleidingen (194,9 Ring)

Von Torsten Lippelt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Laatzen baut neuerdings Kitas von der Stange: Bis 2020 soll im Gleidinger Baugebiet Am Erdbeerhof eine Einrichtung für vier Gruppen entstehen, die der neuen Kita Pinienweg nahezu gleicht. Die Politik befürwortet die jetzt vorgestellten Pläne.

28.04.2019

Die Vereine in Rethen und in Gleidingen richten auch in diesem Jahr wieder Feiern zum Maianfang aus: Von 12 bis 19 Uhr gibt es in beiden Ortsteilen Spielangebote für Kinder und Erwachsene, Live-Musik, Kulinarisches und nostalgische Straßenbahnfahrten. Neu dabei ist der Verein „Rethen rockt“.

27.04.2019

Die Laatzener Polizei hat am Freitag ihre Unfallstatistik für 2018 bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr ist gab es mehr Unfälle und mehr Schwerverletzte. Die häufigsten Unfallursachen sind weiterhin Missachtung der Vorfahrt, zu geringer Abstand und zu schnelles Fahren.

26.04.2019