Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Musikshow ist einer der Höhepunkte beim Schützenfest
Umland Laatzen

Laatzen: Schützenfest Rethen mit Musikshow vom Fanfaren-Corps sowie Proklamation und Ehrungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 11.08.2019
Kopfüber in die Feierlichkeiten: Szene aus der bejubelten Show vom Fanfaren-Corps Laatzen. Quelle: Torsten Lippelt
Rethen

Tradition wird groß geschrieben: Mit einem feurigen Böllerschuss aus der kleinen Schützenkanone hatte am Freitagabend auf dem Festplatz an der Sehlwiese symbolisch das Volks- und Schützenfest der 116 Jahre alten Schützengesellschaft Rethen begonnen. Und mit einem weiteren Böllerschuss am Montagabend, bei der Abschlussfeier im Schützenhaus, an der Koldinger Straße, soll es ebenso offiziell enden.

So feiert Rethen Schützenfest

Dazwischen liegen für die Schützen und die Gäste des Volks- und Schützenfestes abwechslungsreiche und unterhaltsame Stunden: mit einem Grußwort und Fassbieranstich von Bürgermeister Jürgen Köhne, der Proklamation von Jan Manfras zum neuen Schützenkönig und von Eva Lindner zur neuen Schützenkönigin sowie einer Vielzahl von Ehrungen, Ketten- und Pokalübergaben. Die im Firmenpokal-Schießen sowohl in der Team- als auch in der Einzelwertung jeweils auf den ausgezeichneten ersten drei Plätzen befindliche Firma Sensus fehlte jedoch komplett bei der Übergabe der Pokale.

Nach den Ehrungen hieß es am Sonnabendabend „Alle Mann an Deck! Die Leinen los“ bei der optisch eindrucksvollen und temperamentvollen Musikshow vom Fanfaren-Corps Laatzen. Auf einem musikalischen Ozeandampfer – passend mit Schiffshorntuten – nahmen die Vollblut-Musiker die Gäste im vollbesetzten Festzelt mit auf eine klangvolle Weltreise. Stets passend in Windeseile umgezogen, besuchten die Musiker dabei Mary Poppins in London und Mogli mitsamt dem Bären Balu in Indien, schauten bei Tarzan im Kongo ebenso vorbei wie bei Eisprinzessin Elsa in Norwegen. Und auch der Ballermann auf Mallorca durfte musikalisch nicht fehlen. Erst nach mehreren geforderten Zugaben konnte das Fanfaren-Corps um kurz vor 21 Uhr die Bühne frei machen für den Ehrentanz der Königinnen und Könige und dem nachfolgenden öffentlichen Tanz. Im Laufe des Abends traten auch die Rethener Rübennasen auf.

Am Sonntagnachmittag dann stand der traditionelle Festausmarsch durch die Straßen Rethens auf dem Programm sowie die anschließende Musikparade der Musikzüge.

Am Montag stehen vor der abendlichen Abschlussfeier mit dem traditionellen Böllerschuss, der fachlich wie immer vom Schützengesellschaftsmitglied Jürgen Paduch beaufsichtigt wird, noch ein öffentliches Katerfrühstück und das Scheibenaufhängen im Kalender.

Das waren die Proklamationen und Ehrungen:

Bereits am Freitagabend wurde Janne Heinrich, die schon 2018 Bürgerkönigin gewesen war, zur Bürgerkönigin 2019 proklamiert. Mit einem 20,80 Teiler ließ sie Yvonne Weber (43,13 Teiler) und Kilian Meyer (91,19 Teiler) hinter sich. Zur neuen Ratskettenträgerin wurde am gleichen Abend die langjährige frühere Ortsbürgermeisterin Helga Büschking ernannt (78,00 Teiler). Sie übernahm die Kette von ihrer Vorgängerin Elke Heinrich.

Am Sonnabend wurde Jan Manfras zum neuen Rethener Schützenkönig proklamiert (42,53 Gesamtteiler). Zweiter und somit Prinz wurde Peter Rattay (43,61 Teiler). Neue Schützenkönigin ist Eva Lindner (23,14 Gesamtteiler) vor Prinzessin Alena Hoffmann (72,57 Teiler).

Jugendkönigin ist, wie bereits im Vorjahr, Luisa Janßen (38,0 Teiler) vor Prinz Florian Meyer (64,0 Teiler). Luisa Janßen konnte noch weitere Pokale mit nach Hause nehmen: Sie gewann auch den Jugend-Festpokal (50,0 T.), wurde Volksfestmeisterin (89 Punkte) und siegte beim Herbert Hanusa-Pokal (65 Ring). Beim Sportausschuss-Pokal wurde sie Zweite (214,0 T.) hinter Elisabeth Fink (213,0 T.), gewann aber darüber hinaus noch den Borchers-Jugend-Pokal (61 Ring).

Lichtgewehrkönig wurde, wie im Vorjahr, Philipp Musch (16,1 Teiler) vor Prinz Joey Elligsen (56,0 Teiler). Dieser gewann den Kinder-Festpokal (98,6 Ring), den LiPuKi-Pokal (22,8 T.) und den Chrissi-Pokal (67 Ring).

Jean Luc Hartung (32 Ring) erhielt seine Ehrung zum Kinderkönig der Ortschaft Rethen bei den 12- bis 14 Jährigen. Auf Platz 2 kam sein Bruder Leon Hartung (29 Ring) vor Ciwan Bilgi (26 Ring). Jugendkönigin der Ortschaft Rethen bei den 15- bis 17Jährigen wurde Antonia Heuer (30 Ring) vor Luana Isert. Den Ortspokal sicherte sich das Team V der Freiwilligen Feuerwehr Rethen/Leine (227,52 Teiler) vor Rethen Rockt I (233,94 T.) und dem Team III der Rethener Feuerwehr (259,74 T.).

Einzelsieger wurde hier Niclas Heinrich (Freiwillige Feuerwehr Rethen) mit einem 12,36 Teiler vor Thomas Musch (TSV Rethen) 25,17 Teiler und Martin Matthaei (Feuerwehr Rethen) 31,57 Teiler.

Der Firmenpokal der Rethener Firmen ging sowohl in der Team- als auch in der Einzelwertung auf den jeweils drei ersten Plätzen an Teams der Firma Sensus. Beste Einzelschützin war hier Bernadette Cordes-Kehl mit einem 7,00 Teiler.

Florina Meyer gewann den Nolte-Pokal (55 Ring), Brigitte Meier die Luftpistolenkette (359 Ring) und Jean Luc Hartung den Wanderpokal der Freiwilligen Feuerwehr (32 Ring).

Die temperamentvolle Musikshow war nur einer der Programmpunkte bei der viertägigen Feier.

Von Torsten Lippelt

Gemeinsam mit seinem Hund ist ein kleiner Junge am Wochenende im Fahrstuhl stecken geblieben: Die Feuerwehr konnte ihn befreien – nicht der einzige Einsatz für die Ehrenamtlichen an diesem Tag.

11.08.2019

Der Laatzener Ferienpass 2019 endet wieder mit einem großen Flohmarkt auf dem Leineplatz. Wer mitmachen will, kann am Mittwoch ins Leine-Center kommen.

11.08.2019

Anwohner der Wohngebiete nahe der Gleidinger Ritterstraße sorgen sich vor Starkregenfällen: Die Kanalisation sei falsch bemessen, klagen sie. Die Stadt sieht keinen Handlungsbedarf – zu Recht?

10.08.2019