Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Corona: Seit Freitag keine neuen Infizierten in Laatzen
Umland Laatzen

Laatzen: Seit Freitag keine neuen Corona-Infizierten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 24.03.2020
Seit Freitag hat es keine weiteren Corona-Fälle in Laatzen gegeben, die bestätigt wurden. Quelle: picture alliance/dpa
Laatzen

Die Zahl der Menschen in Laatzen, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, stagniert: Seit Freitag ist die Summe der Infizierten in der Stadt nicht mehr gestiegen. Die Region meldete am Dienstagnachmittag acht Menschen, die positiv auf das Virus getestet wurden. Wie hoch die Dunkelziffer ist, bleibt unklar.

In der Region insgesamt gab es hingegen eine Zunahme von 368 am Montag auf 428 bestätigte Fälle am Dienstag (Stand: 16.50 Uhr). In Hemmingen stieg die Zahl von acht auf zehn Fälle, in Pattensen von sechs auf sieben Fälle.

Lesen Sie auch

Von Johannes Dorndorf

Die Hotels in und um Laatzen spüren die Coronakrise empfindlich. Wegen der Allgemeinverfügung dürfen nur noch wenige Gäste kommen, die meisten haben ohnehin ihre Buchung storniert. Die Betreiber reagieren unterschiedlich: Das H4-Hotel ist seit Dienstag geschlossen, im Hotel Haase wird renoviert.

24.03.2020

Das Klinikum Agnes Karll ist Opfer von Dieben geworden, die es in der Corona-Krise auf Schutzmasken abgesehen haben. Am Wochenende erbeuteten Unbekannte 1200 Mund-Nasenschutz-Masken, das Krankenhaus hat keinerlei Verständnis für das Verhalten. Erst am Sonntag meldete auch die MHH einen ähnlichen Fall.

24.03.2020

Die drei Laatzener Wochenmärkte können trotz der Corona-Krise stattfinden: Die Öffnung fällt unter die Ausnahmeregelungen von Stadt und Land. Allerdings sind die Kunden gehalten, Abstand voneinander zu halten.

24.03.2020