Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen 100 Besucher kommen zu großer Zirkusgala
Umland Laatzen

Laatzen: Sommergala beim Kinder- und Jugendzirkus Johnass

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 12.08.2019
Bei der Sommerzirkus-Gala in der Sporthalle Ohestraße begeistert der Kinder- und Jugendzirkus Johnass seine über 100 Zuschauer mit einem bunten akrobatischen Programm, Quelle: Torsten Lippelt
Grasdorf

Mit einer akrobatischen Sommergala hat der Laatzener Kinder- und Jugendzirkus Johnass am Samstagnachmittag seine Sommerzirkuswoche beschlossen. 25 Kinder schnupperten in der Mehrzweckhalle an der Ohestraße in Grasdorf Manegenluft.

Von Montag bis Freitag hatten sich die Ehrenamtlichen zwischen 18 und 38 Jahren mit den Acht- bis 14-Jährigen auf die große Gala am Sonnabend vorbereitet. Für die Vorführungen mit Diabolo-Jonglagen und dem Laufen auf großen Balancekugel sowie akrobatischen Turnübungen bis hin zu Fakirelementen bekamen sie viel Applaus von den rund 100 Besuchern. Das Programm dauerte fast zwei Stunden.

Sommergala im Kinder- und Jugendzirkus hat Tradition

„Unsere Sommergala ist längst Tradition. Es gibt sie, seit ich 1995 hierher gekommen bin“, blickt der Theaterpädagoge Marc Beinsen zurück. Er hat den städtischen Kinder- und Jugendzirkus Johnass einst mitgegründet und leitet diesen noch heute.

Täglich von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr hatten rund zehn Johnass-Aktive mit den Kindern im Kinder- und Jugendzentrum (KiJuz) an der Pestalozzistraße für den großen Auftritt geübt. Aber auch ein gemeinsames abendliches Grillen mit den Familien und ein Übernachten im KiJuZ gehörten dazu.

Der Sommerzirkus: „Eine lange Geschichte“

„Wir haben beobachtet, dass unser Sommerzirkus zum Reinschnuppern ein guter Nachwuchspool für unseren Zirkus ist. Viele Kinder kommen aus Erfahrung zu uns. Und alle, die aktiv dauerhaft dabei sind, haben ihre eigene Sommerzirkus- und Sommergala-Erfahrung“, sagte Beinsen. Etwa 600 Kinder, so schätzt er, haben im Laufe der Jahre inzwischen an der Sommerzirkuswoche von Johnass teilgenommen. Da passte es sich ganz gut, die aktuelle Gala unter den Titel „Eine lange Geschichte: Der 24. Sommerzirkus“ zu stellen. Bei dieser reist Marc Beinsen persönlich – zusammen mit seinem jüngeren Alter Ego-Gegenstück - mittels eines E-Tretrollers durch die Zeit und zeigt den Galagästen passend dazu von den Kindern präsentierte akrobatische Kunststücke. „Ins Skript haben die Jugendlichen mir zwar etwas Anderes hineingeschrieben, aber ich habe in den 24 Jahren Zirkus Johnass nichts vergessen“, sagte er zum Abschluss der Show.

Die vielen Darbietungen füllen fast zwei Stunden Programm. Dafür ernten die Kinder und Helfer viel Applaus.

Lesen Sie auch:

So hat Johnass sein 20-jähriges Bestehen gefeiert

Zirkus Johnass auf Helgoland

Von Torsten Lippelt

Was für eine Show: Der temperamentvolle Auftritt vom Fanfaren-Corps Laatzen war einer der Höhepunkte beim Schützenfest in Rethen. Es dauert noch bis Montag.

11.08.2019

Gemeinsam mit seinem Hund ist ein kleiner Junge am Wochenende im Fahrstuhl stecken geblieben: Die Feuerwehr konnte ihn befreien – nicht der einzige Einsatz für die Ehrenamtlichen an diesem Tag.

11.08.2019

Der Laatzener Ferienpass 2019 endet wieder mit einem großen Flohmarkt auf dem Leineplatz. Wer mitmachen will, kann am Mittwoch ins Leine-Center kommen.

11.08.2019