Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Sport verbindet: EKG lässt Regel- und Sprachschüler gemeinsam toben
Umland Laatzen

Laatzen: Sport verbindet: EKG lässt Regel- und Sprachschüler gemeinsam toben und lernen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 22.11.2019
Das Laatzener Erich-Kästner-Gymnasium bringt bei einem Sportprojekt Jungen und Mädchen aus der Sprachlernklasse mit Schülern aus den Regelklassen zusammen. Quelle: Daniel Junker
Laatzen-Mitte

Sie kommen aus der Ukraine, Indien, Afghanistan, Nigeria, Portugal, der Dominikanischen Republik und vielen anderen Ländern: 23 Schüler aus 13 Nationen besuchen derzeit die Sprachlernklasse des Erich-Kästner-Gymnasiums (EKG). „Es ist ein Gemisch aus völlig unterschiedlichen Kulturen mit verschiedenen sozialen Erfahrungen und Sprachen“, sagt die stellvertretende Direktorin Anneliese Schmidt. Um die Sprachlernschüler in die Schulgemeinschaft – und damit die Gesellschaft – zu integrieren, hat das EKG in Kooperation mit der Leine-VHS nun erstmals ein Sportprojekt durchgeführt.

Bei einem integrativen Angebot toben sich am Laatzener Erich-Kästner-Gymnasium Schüler der Sprachlernklassen und Regelschüler wöchentlich in der Sporthalle aus – und kommen dabei ins Gespräch.

Bei dem neuen Angebot toben sich Schüler der Sprachlernklassen und Regelschüler wöchentlich 90 Minuten in der Sporthalle aus. Sie spielen zusammen, vollziehen gemeinsam Übungen und lernen sich besser kennen. „Die Idee ist ganz einfach“, sagt Übungsleiter Michael Wehmann, der hauptberuflich als Justizvollzugsbeamter in Hameln arbeitet: „Wenn ich hier beim Sport einen Kumpel gewinne, dann habe ich auch einen Kumpel auf dem Schulhof.“

Sprachbarrieren überwinden: „Irgendwie geht das immer“

Für die Übungseinheiten müssen sich die Schüler absprechen und Sprachbarrieren überwinden. Wie sie das machen, bleibt den Sechst- bis Neuntklässlern selbst überlassen. „Irgendwie geht das immer“, sagt Wehmann. Beim Erklären und Festlegen der Regeln müssen die Gymnasiasten auch Kompromisse eingehen und mögliche Konflikte lösen.

Als sich am Mittwoch ein Regelschüler darüber aufregt, dass einer der Sprachlernschüler die Völkerball-Regeln noch nicht verstanden hat, fragte Wehmann kurzerhand: „Und warum nicht? Weil ihr sie ihm noch nicht ausreichend erklärt habt.“ Daraufhin stecken die Schüler ihre Köpfe zusammen, reden miteinander und kurze Zeit später fliegen dann schon wieder die Bälle durch die Halle.

Der Übungsleiter Michael Wehmann spricht mit den Schülern über die Völkerball-Regeln. Zur Veranschaulichung nutzt er das Whiteboard der Sporthalle. Quelle: Daniel Junker

Beim Sport Freunde finden

Das nun endende achtwöchige Projekt dient dem sozialen Lernen und soll das Selbstbewusstsein sowie die Teamfähigkeit aller Schüler stärken. „Die deutsche Sprache zu lernen ist das eine“, sagt Anneliese Schmidt. „Es ist aber viel schwieriger, in der Schule, in der Stadt und in der Gesellschaft Fuß zu fassen.“ Das Sportprojekt soll verhindern, dass Sprachlernschüler sich abkapseln. „Sie müssen Freunde unter Gleichaltrigen finden, trauen sich im Alltag aber oft nicht, andere Schüler anzusprechen.“ Deshalb baut Wehmann immer wieder Kooperationsspiele in die Sporteinheiten ein, bei denen die Schüler die Aufgaben nur als Team lösen können. „Das schafft auch Vertrauen.“

Projekt interessiert viele Schüler

Die Projektteilnahme war freiwillig und stieß von Beginn an auf großes Interesse. Da es mehr Anmeldungen als Plätze gab, denke das EKG bereits darüber nach, wie das von der Leine-VHS finanzierte Projekt im nächsten Jahr fortgesetzt werden kann, sagt Schmidt. Neben den Sporteinheiten bietet das EKG für Sprachlernschüler derzeit zudem ein Theater- und ein naturwissenschaftliches Projekt sowie eine Kooperation mit der Laatzener Stadtbücherei an.

Lesen Sie auch

Von Daniel Junker

In den Siebzigerjahren besuchte Matthias Miersch selbst die Laatzener Grundschule Pestalozzistraße. Am Mittwoch las der SPD-Bundestagsabgeordnete dort Drittklässlern aus dem Buch „Die Klima-Gang“ der ehemaligen Spitzensportlerin und Biathletin Laura Dahlmeier vor.

20.11.2019

Überhaupt nur zweimal im Jahr sind die Musiker des Ärzteorchesters Hannover live auf einer Bühne zu hören. Nachdem sie im Jahr 2016 schon einmal in der Alt-Laatzener Immauelkirche zu Gast waren, können die Besucher dort am Sonnabend, 30. November, nun erneut einen Auftritt des Ensembles erleben.

20.11.2019

Der geplante Kahlschlag in der Leinemasch in Laatzen ist verschoben. Lediglich Bäume in der Fläche sollen noch dieses Jahr gefällt werden. Anfang 2020 will die Naturschutzbehörde der Region Betroffene und Bürger darüber informieren, was genau geplant ist.

20.11.2019