Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Wegen Corona: Verein Rethen Rockt richtet Einkaufsservice für Senioren ein
Umland Laatzen

Laatzen: Verein Rethen rockt richtet wegen Coronavirus Einkaufsservice für Senioren ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 19.03.2020
Die Rethener Bianca Mysliwietz (von links), Anke Schreiber, Tanja Blumberg, Michael Hupe, Jörg Janicki und „Bullo“ Schreiber haben den Verein Rethen Rockt gegründet. Quelle: privat
Anzeige
Rethen

Der Verein Rethen Rockt will ältere Mitbürger in der Corona-Krise unterstützen: Der vor einem Jahr gegründete Verein baut derzeit einen Einkaufsservice für Senioren auf. Die Mitglieder und andere Rethener Bürger sind aufgerufen, sich an den Vereinsvorstand zu wenden. Auch wer Hilfe benötigt, kann sich melden.

„Vorrangig ältere Menschen sind durch diesen Virus stark gefährdet“, sagt der Vorsitzende Holger Schreiber. „Die Bundes- sowie die Landespolitik ruft dazu auf, dass sich gerade diese Gruppe nicht in zu großen Menschenmengen aufhalten soll.“ Ältere ohne Angehörige seien jedoch gezwungen, sich beim Einkaufen in eine besondere Gefahr für ihre Gesundheit zu begeben. Der Verein will diese Gruppe durch den neuen Einkaufsservice unterstützen.

Anzeige

Rethen Rockt ruft zur Mithilfe auf

Schreiber ruft deshalb die knapp 100 Vereinsmitglieder, aber auch andere Rethener Bürger auf, sich bei ihm zu melden, um das Angebot aufzubauen. „Wer sich in der Lage fühlt, einen Wocheneinkauf für ältere Menschen im direkten Umfeld zu tätigen, wird gebeten, sich zu melden.“ Dabei werde auch die Anschrift benötigt, „damit wir Euch in Eure direkte Nachbarschaft vermitteln und Ihr keine Weltreise für Eure gute Tat unternehmen müsst“, schreibt Schreiber in einem Aufruf.

Das Gleiche gilt für Senioren, die Hilfe benötigen. „Wir geben dann dem Hilfesuchenden den vollen Namen des Einkaufshelfers an“, sagt Schreiber. Damit wolle man auch dem Missbrauch durch Trickdiebe vorbeugen. Außerdem seien alle Helfer mit einem speziellen Vereinsausweis ausgestattet. Das Angebot sei kostenlos.

Für die Aktion „Wir suchen unsere helfenden Ritter“ hat Rethen rockt ein eigenes Logo entworfen. Quelle: Holger Schreiber

Das Motto der Aktion lautet „Wir suchen unsere helfenden Ritter“. Dafür hat Schreiber sogar ein eigenes Logo entworfen: ein schwarzer Ritter, der per Schwert gegen einen Virus kämpft.

Vorsitzender nimmt Kontaktdaten entgegen

Wer seine Hilfe anbieten will, kann sich per SMS oder WhatsApp über die Nummer (0151) 12450151 oder per E-Mail an bullo@rethen-rockt.de an den Verein wenden. Benötigt werden Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Straße. „Die Daten werden absolut vertraulich verwaltet und direkt nach dem Abklingen der Pandemie spurlos gelöscht“, versichert der Vorsitzende. An die gleiche Adresse wenden sich Hilfesuchende. Nähere Informationen gibt es im Internet auf rethen-rockt.de.

Der Verein Rethen Rockt ist Anfang 2019 gegründet worden, um den Gemeinschaftssinn im Ort zu stärken, der Verschmutzung des Ortsbildes entgegenzuwirken und an die Rethener Geschichte zu erinnern. In den vergangenen Monaten hatte die Rethen-Rocker unter anderem bei der Typisierungsaktion zugunsten der an Leukämie erkrankten Rethenerin Michelle geholfen und mit eigenen Ständen bei Veranstaltungen im Ort mitgewirkt.

Lesen Sie auch

Von Johannes Dorndorf