Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Weide stürzt nahe dem Wasserwerk auf Wanderweg
Umland Laatzen

Laatzen: Weide stürzt nahe dem Wasserwerk auf Wanderweg 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 02.07.2020
Feuerwehrleute sperren den Verbindungsweg zum Wasserwerk nahe de Leinebrücke ab, nachdem Teile einer Weide darauf gestürzt waren. Quelle: Gerald Senft
Anzeige
Grasdorf

Vier Kinder haben am Mittwochabend nahe der Leinebrücke zum Grasdorfer Wasserwerk miterlebt, wie ein großer Ast von einer Weide abbrach und auf eben jenen Weg krachte, über den sie gerade gegangen waren. Zum Glück hörten die Acht- bis 14-Jährigen das Knacken aus ausreichend großer Entfernung, sodass ihnen der Ast nicht gefährlich werden konnte. Gegen 18.40 Uhr riefen sie per Notruf die Feuerwehr.

Die Ehrenamtlichen ließen nach einer näheren Prüfung den restlichen Baum stehen. Sicherheitshalber sperrten sie aber den nur wenig frequentierten Verbindungsweg zwischen Krankenhaus und Wasserwerk, nahe der Straße Reinekamp, ab. Zudem verständigten sie den Betriebshof, damit dieser die abgebrochenen Äste und Kronenteile beseitigt. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Anzeige
Der Wegverbindung zwischen Krankenhaus und Wasserwerk läuft fast parallel zur Straße Reinekamp. Quelle: Gerald Senft

Feuerwehreinsatz auch Im Langen Feld

Am Mittag war die Ortsfeuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus an der Straße Im Langen Feld ausgerückt. Eine Bewohnerin hatte sich ausgesperrt – die Tür war zugefallen – während Essen in der Küche kochte. Die Helfer kletterten mit einer Steckleiter ins Obergeschoss zur offenen Balkontür und nahmen das Essen vom Herd. Am frühen Mittwochmorgen um kurz vor 4 Uhr hatten die Helfer außerdem noch einen Mann in Grasdorf befreit, dessen Beine in einem Spezialbett festklemmten.

 

Von Astrid Köhler