Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Lkw verliert Diesel: Hildesheimer stundenlang gesperrt
Umland Laatzen Lkw verliert Diesel: Hildesheimer stundenlang gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 05.07.2018
Die Feuerwehr streut das ausgelaufene Öl mit Bindemitteln ab. Quelle: Feuerwehr Rethen
Rethen

Wegen eines Lecks im Dieseltank eines Lastwagen musste die Hildesheimer Straße in Rethen am Mittwoch mehrere Stunden lang gesperrt werden. Am Morgen lieferte eine Firma Schalungsmaterial zur Baustelle nahe der Einmündung Braunschweiger Straße an, wo das neue Feuerwehrgerätehaus für Rethen und Gleidingen entsteht. Beim Einbiegen von der Hildesheimer Straße auf das Gelände setzte der dreiachsige Lastwagen mit seinem Hunderte Liter fassenden Dieseltank an einer Betonkante auf. Dabei wurde das Halteband des Tanks abgerissen, so dass nach Angaben der Feuerwehr große Mengen Kraftstoff auf die Straße liefen.

Wegen eines Lecks in einem Lkw-Tank sind am Mittwochvormittag große Mengen Diesel auf die Hildesheimer Straße ausgelaufen. Die Straße musste mehrere Stunden lang gesperrt werden.

Die Feuerwehr wurde gegen 7.35 Uhr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten Bauarbeiter bereits die Diesellache mit Sand so eingedämmt, dass eine großflächige Verschmutzung der Straße verhindert werden konnte. Mit einem Kunststoffschlauch hatten sie zudem rund 90 Liter Diesel in einen Maurerkübel abgeleitet. Die Feuerwehr war rund drei Stunden beschäftigt, den Schaden weiter einzudämmen: Mit Schuttmulden und einer Wanne fingen die Einsatzkräfte den Kraftstoff auf, die Fahrbahn wurde mit einem Bindemittel abgestreut. „Mit dem Spezialgerät des Gerätewagen-Gefahrgut konnten gut 120 Liter Dieselkraftstoff aus dem eingedeichten Bereich in ein Fass abgesaugt werden“, berichtet Thorsten Niedrig, Sprecher der Feuerwehr Rethen. Zugleich habe man den Lastwagentank weitgehend abgedichtet, so dass die Feuerwehr und ein Abschleppdienst den Lkw mit einer Seilwinde und einem Spezialfahrzeug aus seiner misslichen Lage befreien konnte.

Der Stadtbahnverkehr war nur wenige Minuten unterbrochen, für Autofahrer wurde die Hildesheimer Straße jedoch für gut sechs Stunden voll gesperrt, so dass es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. Im Einsatz waren unter anderem die Ortsfeuerwehren Laatzen und Rethen mit fünf Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften sowie die Polizei und die Stadt Laatzen.

Von Johannes Dorndorf

Zwei gänzlich unterschiedliche Führungen bietet die Stadt im Park der Sinne an. Am 15. Juli können die Teilnehmer die Sinnesstationen erleben, am 20. Juli folgt eine Lichtführung am Abend.

04.07.2018

Der Natur- und Geschichtspfad im Mastbruchholz ist vor 15 Jahren eröffnet worden. Anlässlich des runden Datums bietet die Lokale Agenda-21-Gruppe am 11. Juli ein Führung durch das Gehölz an.

04.07.2018

Gleich vier Autofahrer waren am Montagabend in zwei Unfälle auf der B443 zwischen Rethen und Sehnde verwickelt. Unter anderem hatte ein 21-Jähriger eine Abbiegerin übersehen.

03.07.2018