Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 26-Jährige bietet Polit-Talk in Laatzen an
Umland Laatzen Nachrichten 26-Jährige bietet Polit-Talk in Laatzen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 21.02.2019
Von Johannes Dorndorf
Valerie Lux moderiert ab Mitte August die fünfteilige Veranstaltungsreihe "Make Laatzen 2017 Great Again" auf dem Leineplatz. Quelle: Dorndorf
Anzeige
Laatzen-Mitte

"2006 war die Wahlbeteiligung in Laatzen historisch niedrig", sagt Lux, die in Laatzen aufgewachsen ist und heute in Hannover lebt. Hätten sich in den Siebzigerjahren noch 90 Prozent an Wahlen beteiligt, waren es bei der Kommunalwahl 2006 in Laatzen nur noch 46,4 Prozent. Die 26-jährige Politologin hat sich vorgenommen, etwas dagegen zu unternehmen - und geht dabei mit viel Euphorie und einem markigen Slogan ans Werk. Das Motto der Reihe hat sie dem Wahlkampf von US-Präsident Donald Trump entlehnt: "Make Laatzen 2017 Great Again".

Das Mittel ihrer Wahl sind fünf Gesprächsrunden ab August mit Experten, Politikern und Bürgern auf dem Leineplatz diskutieren will. Konzipiert sind sie jeweils als "Fishbowl-Discussion": Dabei kann jeweils ein Zuhörer mit aufs Podium auf dem Holzdeck neben der Sparkasse steigen und mit diskutieren. Wer nicht direkt dabei ist, kann Fragen und Kommentare auch per Twitter oder Facebook posten - vor, während und nach der Talk-Runde.

Anzeige

"Um der Politikverdrossenheit und der Erosion demokratischer Werte Einhalt zu gebieten, braucht es innovative Beteiligungsverfahren", glaubt Lux. Dabei seien kontroverse Beiträge im Rahmen dieser "Theorieleben-Foren der Demokratie 2.0" - so nennt sie das Format - ausdrücklich erwünscht. "Angehörige von Links- und Rechtsgruppierungen, die sich gegenseitig spinnefeind sind, werden an einen Tisch geholt", sagt Lux.

Unterstützt wird ihre Initiative, die sie anfangs noch als Privatperson plante, von der Ländlichen Erwachsenenbildung, die Lux finanziell und logistisch unter die Arme greift und als Organisatorin der Reihe auftritt. Im Mai hat die 26-Jährige bereits ein ähnliches Forum in Hannovers Südstadt moderiert. Im Internet publiziert sie ihre Ansichten zu politischer Theorie zudem in ihrem Blog theorieleben.wordpress.com. Anfängliche Versuche, für die Laatzener Reihe Institutionen wie die Leine-VHS mit ins Boot zu holen, seien gescheitert, erzählt sie nicht ohne Enttäuschung. 

Beim Auftakt am 19. August geht es um die Fragestellung "Gehört der Islam zu Deutschland?". Es folgen die Themen "Sollen Drogen legalisiert werden?" (26. August), "Was bedeutet gute Wirtschaft", (2. September) und "Sollte die Bundeswehr an Auslandseinsätzen teilnehmen?" (9. September) - jeweils sonnabends ab 11 Uhr auf dem Leineplatz. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten im Wahlkreis Hannover-Land II am Freitag, 15. September, ab 18 Uhr.

Johannes Dorndorf 16.07.2017
Nachrichten Beide Fahrstreifen blockiert - Baum stürzt auf Fahrbahn - B6 gesperrt
13.07.2017