Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ampelmast ist wieder gerade
Umland Laatzen Nachrichten Ampelmast ist wieder gerade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 20.01.2014
Weil das bisherige Ampelrohr bei einem Unfall beschädigt wurde und mittelfristig umzustürzen drohte, wird ein neues, vier Meter langes Eisenrohr installiert. Rene Knelke (links) und sein Vater Lothar Knelke verlegen die Gehsteigplatten. Quelle: Astrid Köhler
Anzeige
Laatzen

Zehn Monate ist es her, dass dort ein Lastwagen gegen einen Masten anfuhr. Dabei wurde die für den Korrosionsschutz wichtige Zinkschicht beschädigt. „Der Mast hätte irgendwann umfallen können“, erzählt René Knelke von der Firma Swarco. Bei einem Vor-Ort-Termin fiel der zuständigen Straßenmeisterei Sarstedt der kaum sichtbare Materialschaden auf. Vergangene Woche begannen die Vorarbeiten für das Fundament, bestehend aus einem Kubikmeter Beton. Auf diesem wurde jetzt das neue, vier Meter lange Eisenrohr befestigt - und zwar kerzengerade und nicht mehr krumm. Weitere zwei Wochen dauert es, bis alles ausgehärtet ist und der Mast abgenommen werden kann. Erst dann wird die provisorische Ampelanlage abgebaut und umgeschaltet. Der Messeverkehr ist von den Arbeiten nicht beeinträchtigt.

Johannes Dorndorf 20.01.2014
Andreas Zimmer 22.01.2014
Andreas Zimmer 19.01.2014